Bei AMAZON wurde wieder gestreikt! Der Streik-Bär wird weitertanzen, bis ein arbeitnehmerwürdiger Tarifvertrag steht!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) lässt uns das Thema AMAZON nicht mehr los, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=amazon !

Den jüngsten Beitrag zum Thema hatten wir am 14. Oktober 2016 auf unsere Homepage gepostet, worin wir unsere Meinung, dass der Streikherbst bei AMAZON zum Dauerbrenner werden könnte. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen und nachlesen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/10/04/streikherbst-bei-amazon-koennte-zum-dauerbrenner-werden/ !

Gestern, Freitag, den 25. November 2016, war es dann wieder soweit!

Da AMAZON sich nicht auf die Gewerkschaft Ver.di zubewegt, um endlich einen arbeitnehmerwürdigen Tarifvertrag abschließen zu wollen, kam es an vier deutschen Standorten wieder zu Streiks der Beschäftigten. Die Standorte Rheinberg, Werne, Graben bei Augsburg und Leipzig wurden massiv bestreikt.

https://www.amazon-verdi.de/images/Amazon_Graben_22.09.2014_H.T.jpg

(Foto aus Ver.di-Archiv)

Dies geschah an dem durch die Kapitalisten „selbstgefummelten Konsumterror-Tag“ mit Namen „BLACK FRIDAY“!

Nach unserer AK-Meinung ist das ein sehr guter Auftakt zu weiteren Streiks gewesen, die das Weihnachtgeschäft bei MAZON hart treffen können.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zum entsprechenden Online-Artikel auf der Homepage der DEUTSCHEN WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/25/black-friday-beschaeftigte-bei-amazon-streiken/ !

Der Streik-Bär wird bei AMAZON so lange tanzen, bis dass ein arbeitnehmerwürdiger Tarifvertrag steht.

https://i.ytimg.com/vi/RfRt7PDvAfM/hqdefault.jpg

Davon sind wir als AK felsenfest überzeugt und werden am Thema dran bleiben.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.