WeMove.EU teilt mit: „Gemeinsam können wir die Populisten stoppen!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns ein weiterer Beitrag von WeMove.EU (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wemove.eu) erreicht.

Dieser trägt den Titel:

„Gemeinsam können wir die Populisten stoppen!“

Diesen Beitrag haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „EUROPA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

http://www.europa-links.eu/wp-content/uploads/2015/10/logo-WeMove.EU_.png

****************************************************************************************

WeMove.EU teilt mit:

Hallo Manni Engelhardt,

am Sonntag haben wir in Europa zwei wichtige Abstimmungen verfolgen
können. In Österreich hat sich die deutliche Mehrheit gegen einen
Rechtspopulisten als Präsidenten ausgesprochen. Auch wir haben dazu
unsere WeMove-Aktiven befragt: In Österreich haben 93 Prozent für den
Grünen van der Bellen gestimmt. [1]

Beim Referendum in Italien war die Entscheidung schwieriger. Mit der
Reform hätte bei Wahlen die jeweils stärkste Partei eine komfortable
Mehrheit im Parlament zugesprochen bekommen, auch wenn sie vielleicht nur
40 Prozent der Stimmen erhalten hat. Die Italiener lehnten das mehrheitlich
ab. Viele von uns würden das auch nicht wollen. Von unserer italienischen
WeMove-Aktiven sprachen sich gar drei Viertel gegen die Reform aus.
Gleichzeitig würden 90 Prozent von ihnen für den Verbleib ihres Landes in
der EU stimmen, falls es darauf ankäme. Deutlich wird: Unsere Aktiven in
Italien wollen mit ihrem Nein keine anti-europäischen Populisten
unterstützen. Sie wollen sich aber auch keine schlechte Reform aufdrängen
lassen, nur damit es nicht zu einer Regierungskrise kommt.

Beide Wahlen zeigen, was wir tun sollten: Wir müssen weiter für eine
bürgernahe, soziale und faire Politik eintreten.* Mit WeMove.EU haben wir
das Instrument dazu. Wir bringen die uns wichtigen Themen auf Europas
Agenda. Und wir sorgen dafür, dass unser aller Stimme gehört wird, wenn
es darauf ankommt. Doch jeder Erfolg hat seinen Preis und wir benötigen
Spenden. Gemeinsam bringen wir die Mittel auf. *Tausende Menschen
unterstützen uns bereits. Geben bitte auch Sie einen regelmäßigen
Beitrag. Ich spende 2 Euro pro Woche [1]   Ich spende 3 Euro pro Woche [2]
Ich spende 5 Euro pro Woche [3]   Ich spende 10 Euro pro Woche [4]

Wir haben uns mehrfach erfolgreich für mehr Demokratie und Bürgerinteressen in Europa eingesetzt.

In Polen haben wir gegen die weitere Verschärfung des
Abtreibungsrechts gekämpft und Frauenrechtsinitiativen moralisch und
finanziell unterstützt.
Wir stehen gegen Monsanto auf, damit unser aller Gesundheit mehr
zählt als Konzerngewinne. Wir sind auf einem guten Weg, das Supergift
Glyphosat aus Europa zu verbannen, auch wenn die Auseinandersetzung noch
nicht gewonnen ist. Während Europas Regierungen alles daran setzen, keine Flüchtlinge
mehr aufzunehmen, haben wir uns für die stark gemacht, die humanitäre
Hilfe leisten. Unser Appell: *Wer Flüchtlingen hilft, darf nicht bestraft
werden.

Zwei wichtige Umfrageergebnisse bestärken uns, unerschrocken voran zu
gehen: 92 Prozent von uns bekräftigen, in einer post-faktischen
Gesellschaft müssen wir weiter auf wissenschaftliche Erkenntnisse und
Fakten setzen. 79 Prozent erklärten, dass wir uns nicht scheuen sollen,
die Mächtigen zu kritisieren. Die Befürchtung, unsere Kritik könne
vielleicht auch den Rechtspopulisten nützen, die aus allem eine
Anti-System-Kritik konstruieren, darf uns nicht bremsen.

Wir werden uns nicht davon abhalten lassen, für ein besseres Europa und
mehr Bürgerrechte zu kämpfen. Je mehr wir sind, desto leichter ist es,
unabhängig und unerschrocken zu bleiben. Unsere Stärke ist unsere
europaweite Mitgliedschaft. Bitte geben Sie Ihren regelmäßigen Beitrag
und machen uns unerschrocken. Tausende Menschen unterstützen uns bereits.
Machen Sie mit! Ich spende 2 Euro pro Woche [1]   Ich spende 3 Euro pro
Woche [2]   Ich spende 5 Euro pro Woche [3]   Ich spende 10 Euro pro
Woche [4]

Wir haben es in der Hand, die Dinge zum Besseren zu wenden. Viele teilen
diese Hoffnung und engagieren sich mit uns. Das gibt uns Rückenwind, und
den können wir gut gebrauchen. 2017 wird ein sehr wichtiges Jahr für
Europa. In den Niederlanden, Frankreich und Deutschland stehen Wahlen an.
Wir wollen uns mit Nachdruck für eine offene und faire öffentliche
Debatte einsetzen, die auf Fakten beruht und nicht bloß auf Stimmungen.
Wenn Sie uns dabei unterstützen, können wir es schaffen.

Vielen Dank

Jörg Rohwedder (Lübeck)
Virginia López Calvo (Madrid)
Martin Caldwell (Berlin)
Mika Leandro (Bordeaux)
Julia Krzyszkowska (Warschau)
Olga Vuković (Bologna)
und das gesamte WeMove.EU – Team

PS: Unsere Zusage an Sie: Wenn wir genug Spenden zusammen bekommen, wird
sich ein Mitarbeiter vor allem darum kümmern, der nationalistischen
Kandidatin Frauke Petry von der AfD vor den Bundestagswahlen auf den Zahn
zu fühlen.

[1] Unsere Umfrage bei den WeMove-Aktiven startete am 2. Dezember und
läuft derzeit noch. Die vollständigen Ergebnisse veröffentlichen wir zum
Jahresbeginn.

WeMove.EU [5] ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa
einsetzt; für eine Europäische Union, die sich sozialer Gerechtigkeit
verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe
Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe,
Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen – egal, ob wir in
Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler
austragen möchten, klicken Sie bitte hier [6].

WeMove.EU finanziert sich aus Spenden unserer Unterstützer aus ganz
Europa. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere unabhängige Arbeit
finanzieren helfen. Spenden [7]

Folgen Sie uns auf Twitter [8] | Like auf Facebook [9] | Youtube [10]

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Links:

[1] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17346&qid=19392890
[2] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17347&qid=19392890
[3] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17348&qid=19392890
[4] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17349&qid=19392890
[5] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17454&qid=19392890
[6] https://www.wemove.eu/civicrm/mailing/optout?reset=1&jid=26631&qid=19392890&h=586e52098523515a
[7] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17455&qid=19392890
[8] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17456&qid=19392890
[9] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17457&qid=19392890
[10] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=17458&qid=19392890

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.