Die Situation für die Beschäftigten bei AIXTRON wird immer schlechter! Die KAISER´S-TENGELMANN-Beschäftigten werden die Verlierer/Innen bleiben!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hatten wir ja bereits ausführlich zu den jeweiligen Situationen bei AIXTRON (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=aixtron) und bei KAISER´S-TENGELMANN (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=kaiser%C2%B4s+-+tengelmann) berichtet.

Zu den aktuellen Ständen bei den jeweiligen Unternehmen möchten wir heute unsere Meinung äußern.

http://nano.aixtron.com/logo.png

AIXTRON:

Hier möchten wir zunächst auf den aktuellsten Beitrag zum Thema hinweisen, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link bei FINANZEN-NET ONLINE aufrufen könnt:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Uebernahme-abgeblasen-AIXTRON-Verkauf-an-Chinesen-geplatzt-Aktie-rutscht-ab-5224364 !

Aus unserer Sicht hat sich die Situation um die Arbeitsplätze bei AIXTRON durch das „HIN- und HERHICKHACK“ um die Übernahme durch die Chinesen, die wohl jetzt endgültig vom Tisch ist, verschlimmert.

Die Arbeitsplätze wären mit der Übernahme durch die Chinesen nach unserer Meinung zumindest in der Gänze nicht gehalten worden, jetzt werden sie in der Masse erst recht nicht zu halten sein!

Die Aktien von AIXTRON sind gestern um 5 Prozent gefallen und das Unternehmen befindet sich jetzt in noch „schwerer See“, als die vor dem beabsichtigten Deal mit den Chinesen der Fall war!

Den betroffenen Beschäftigten prognostizieren wir als AK einen Stellenabbau, der im Jahr 2017 bereits stattfinden wird. Denn wie anders kompensieren Kapitaleigner ihre Verluste? Der Verlust der Arbeitsplätze und der darin enthaltene Verlust des sozialen Status der Arbeitnehmer und deren Gang in die Arbeitslosigkeit sind bis heute zu ein probates Mittel zur Kompensation der Unternehmensverluste und des Erhalts der Unternehmenserträge und der Unternehmer-Gewinne!

Der Kampf zum Erhalt der Arbeitsplätze durch die Beschäftigten, deren Betriebsrat und der zuständigen Gewerkschaft ist nach unserer Meinung nicht in ausreichendem Maß geführt worden.

Das Nachsehen werden jetzt die betroffenen Kolleginnen und Kollegen haben!

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter berichten.

https://www.unicef.de/blob/26340/3dc22b1dc99a1d2a50f327d2c50b77cd/kaiserstengelmann-jpg-data.jpg

KAISER´S – TENGELMANN:

Hier feiern sich z. Z. Sigmar Gabriel (SPD), Gerhard Schröder (SPD) und Frank Bsirkse (Ver.di) und propagieren die Rettung aller Arbeitsplätze.

Die Frage, die sich für uns als AK stellt und für die betroffenen Mitarbeiter/Innen bei KAISER´S-TENGELMANN mit stellen wird, ist die, wie sicher die unbefristete Übernahme durch EDEKA und REWE für jede/jeden Einzelne/n sein wird.

Zunächst einmal sei darauf verwiesen, dass die gesetzliche Regelung ein nichttaugliches Mittel zur Wahrung der Besitzstände und der unbefristeten Übernahme ist.

Diese gesetzliche Regelung ist im § 613 a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) enthalten.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf diesen sogenannten Besitzstandsparagrafen:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__613a.html !

Alles andere, als das, was in diesem Paragrafen geregelt ist, bleibt nach unserem Dafürhalten Makulatur!

Und alles das, was Gabriel, Schröder und Bsirske so zum Thema von sich geben, halten wir für Vorwahlkampfgetöse!

Wir glauben als AK, dass die betroffenen Beschäftigten in der Vorweihnachtszeit beruhigt und für die kommenden Wahlen (Bundestagswahl und NRW-Landtagswahl 2017) auf die etablierten Parteien  – besonders auf die SPD – eingestimmt werden sollen!

Die Kolleginnen und Kollegen werden noch früh genug merken, dass es bei diesem Deal um ein Aas nur zwei Gewinner gab, nämlich die Aasfresser!

REWE und EDEKA werden sich das Aas so einverleiben, dass es für sie im Endeffekt nur Profite bringt!

Da werden die Beschäftigten lediglich nur noch Kostenfaktoren sein, bei denen der Rotstift anzusetzen sein wird, damit letztendlich und unter dem Strich ein lohnendes Geschäft aus diesem Deal wird!

Die Frage nach der unbefristeten Übernahme bei Garantie der Besitzstände ist in keinem bis dato uns bekannten Fall positiv beantwortet oder gar Paraphiert worden!?

Wie sagt es der Papst bei seinem Segen Urbi et Orbi:

https://i.ytimg.com/vi/PcZMaD3d4gk/hqdefault.jpg?custom=true&w=168&h=94&stc=true&jpg444=true&jpgq=90&sp=68&sigh=2-KoQ_VVcbC880VyJ3Vgk0v0Hps

„FROHE WEIHNACHTEN!“

Wir bleiben auch an diesem Thema dran.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.