Cockpit e.V.-Tarifkommission nimmt den Schlichterspruch („SCHLICHTEN SPRUCH“) an und empfiehlt ihn den Mitgliedern zur Annahme!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir sehr umfangreich his dato über die Tarifauseinandersetzung zwischen der LUFTHANSA und der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit e.V. (VC) berichtet, wie Ihr es durch das Anklickren der nachstehenden Links aufrufen und lesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=vc%2Blufthansa

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=lufthansa !

Den jüngsten Beitrag zum Thema vom 10.12.16 könnt Ihr durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2016/12/10/vc-erkennt-offensichtlich-eine-relevanz-im-neuen-tarifangebot-der-lufthansa-und-kehrt-in-der-kommenden-woche-an-den-verhandlungstisch-zurueck/ !

Am gestrigen Tage hat die VC-Tarifkommission dem Schlichterspruch zugestimmt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Foldende ONLINE-Mitteilung steht seit dem 15.02.2017 auf der Homepage der VC zu lesen:

                                                        http://www.tourexpi.com/images/newsimg/128214.jpg

Mittwoch, 15. Februar 2017

VC-Tarifkommission stimmt Schlichterspruch zu

– Mitglieder entscheiden in Urabstimmung über endgültige Annahme – Ergebnis bis Ende März erwartet

Im Tarifkonflikt der Vereinigung Cockpit und der Lufthansa zum Thema Vergütung nimmt die Verhandlungskommission der VC am heutigen Mittwoch die Schlichtungsempfehlung des Schlichters Dr. Gunter Pleuger an.

Die Empfehlung sieht eine Gehaltserhöhung von durchschnittlich knapp 1,2 % pro Jahr für einen Zeitraum von 7 Jahren und 8 Monaten und eine Einmalzahlung ungefähr in Höhe eines halben Monatsgehaltes vor. Der neue Vergütungsvertrag für Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germenwings läuft bis Ende 2019.

„Die Bewertung des Schlichterspruchs war erwartungsgemäß sehr schwierig und verlangt von den Piloten maximale Kompromissbereitschaft. Die Schlichtungsempfehlung ist aus Sicht der VC gerade so akzeptabel“, so Markus Wahl, der Sprecher der Vereinigung Cockpit.

„Das letzte Wort liegt jetzt bei den Mitgliedern, die im Rahmen der Urabstimmung über die endgültige Annahme des Schlichterspruches entscheiden werden. Die Verhandlungskommission empfiehlt den Piloten Annahme“, so Wahl weiter.

Die Urabstimmung wird zeitnahe eingeleitet, mit einem Ergebnis ist Ende März zu rechnen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach dem Anklicken des hier stzehenden Links könnt Ihr diese Mitteilung auf der Homepage von Cockpit e.V. direkt aufblättern:

https://www.vcockpit.de/presse/pressemitteilungen/detailansicht/news/vc-tarifkommission-stimmt-schlichterspruch-zu.html !

Unsere Anmerkungen:

Laufzeit 3 Jahre: voll Mist!

1,2 % pro Jahr für einen Zeitraum von 7 Jahren sprengt alles bisher dagewesene und ist, betrachtet man die Ursprungsforderung, nicht das GELBE VOM EI!

Urabstimmung zur Annahme bedarf nur 25 Prozent Zustimmung im Gegensatz zur Annahme von Arbeitskampfmaßnahmen, die eine satte 75 Prozent-Mehrheit haben muss!

AUSSERDEM:

Zwischen LUFTHANSA und VC gibt es noch etliche weitere und ungelöste Tarifprobleme, mit schwierigen Regelungen zum Vorruhestand und den Betriebsrenten.

Das teilt auch RBB-ONLINE so mit. Der Klick auf den nachstehenden Link bringt Euch direkt zum entsprechenden Online-Artikel vom heutigen Tage auf dessen Homepage:

http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2017/02/lufthansa-piloten-tarifstreit-einigung.html !

Schauen wir einmal, wie die betroffenen Kolleginnen und Kollegen auf diesen Schlichterspruch, bzw. „SCHLICHTEN SPRUCH“ reagieren werden.

Wir bleiben auf jeden Fall am Thema dran!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.