Der DGB fordert: „Schluss mit der unterschiedlichen Beamtebesoldung bei den Bundesländern!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir es sehr begrüßt, dass der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) das Thema „divergierende Beamtenbesoldung im Bereich der Länder“ aufgegriffen hat.

                                         http://bem-netzwerk.de/uploads/pics/dgb_logo.png

Seit dem 27. Februar 2017, hat der DGB (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/dgb/) hier einen substantiierten Beitrag auf seiner Homepage online gestellt.

Darin wird unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass die Besoldung von Beamten in Bayern mehrere 1000 Euro besser sein kann, als die Besoldung von Beamten in Berlin!

Die stellv. DGB-Vorsitzende Elke Hannack

                            http://www.dgb.de/++co++c513ccf2-758e-11e4-908a-52540023ef1a/scaled/size/300

                         (Foto von Elke Hannack aus DGB)

fordert vehement, endlich Schluss mit der Besoldung nach Kassenlage der jeweiligen Länder zu machen!

Den kompletten Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt auf der Homepage des DGB aufrufen:

http://www.dgb.de/themen/++co++dcd3295e-fcd3-11e6-a9b1-525400e5a74a

Als AK begrüßen wir diesen berechtigten Beitrag und die darin enthaltenen Forderungen ausdrücklich!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.