Hat SCHLECKER 26 Millionen Euro entzogen? Am Montag geht der Prozess in Stuttgart los!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) befassen wir uns seit Jahren schon mit dem Thema „SCHLECKER“, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der eigens dafür vorgesehenen Kategorie auf unserer Homepage aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/schlecker/ !

Mit Beitrag vom 15.02.2017 hatten wir darüber berichtet, dass am 06. März 2017 der Prozess gegen SCHLECKER beginnt. Den Beitrag selbst könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/02/15/am-6-maerz-2017-geht-der-prozess-gegen-schlecker-los-trotzdem-behalten-die-ex-beschaeftigten-die-arschkarte/ !

Wir möchten heute noch einmal zum Hintergrund dieses Verfahrens eine kurze Belichtung tätigen.

Der Drogeriemarkt-Fürst Anton Schlecker und dessen Familie sollen laut Anklageschrift der Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit der SCHLECKER-Pleite mehr als 26 Millionen Euro auf die sogenannte „Seite“ gebracht haben.

Dies ist einem Online-Artikel der WIRTSCHAFTSWOCHE so zu entnehmen, den Ihr durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/schlecker-familie-soll-mehr-als-26-millionen-euro-beiseite-geschafft-haben/19462422.html !

Alleine 16 Millionen Euro sollen dem Zugriff der Gläubiger entzogen worden sein, indem Anton Schlecker sie durch übersteuerte Verträge mit dem Logidstukunternehmen LDG an seine Kinder verschob. Der Sohn und die Tochter waren nämlich Gesellschafter der LDG.

Die Beschäftigten sind ihre Jobs los und gucken seit Jahren in die Röhre! So funktioniert der KAPITALISMUS, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Und jetzt warten wir mit Spannung darauf, wie die Justiz in Stuttgart den Fall händeln wird? Die Antwort liegt für uns jetzt schon klar auf der Hand…! Wir kommen auf die Angelegenheit mit absoluter Sicherheit zurück und werden das Tund und Handeln der Justiz im Falle SCHLECKER wirder dezidiert belichten!

http://www.manager-magazin.de/images/image-761649-galleryV9-lxmk-761649.jpg

(Foto aus 2008 Archiv von http://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/anklage-gegen-ex-drogeriekoenig-schlecker-droht-haft-a-1087036.html)

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Schlecker veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.