Christa Lenz nimmt Stellung zu unserem Beitrag „Die ARMUT ist in Deutschland auf einen neuen Höchststand gestiegen“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis- (AK-) Mitglied Christa Lenz (http://www.ak-gewerkschafter.de/christa+lenz) hat einen Kommentar zu unserem Beitrag „Die ARMUT ist in Deutschland auf einen NEUEN HÖCHSTSTAND angestiegen!“
(http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/03/05/die-armut-ist-in-deutschland-auf-einen-neuen-hoechststand-angestiegen/) verfasst.

Diesen Kommentar haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***********************************************************************************

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 
ja, das ist im Kapitalismus möglich! Da werden nicht nur in Deutschland die unmöglichsten Sozial- und Arbeitsrechts-Gesetze gemacht! HARTZ IV und andere Sozial-Gesetze mehr verschärfen diese Armut.

Besonders die Altersarmut wird durch diese gefördert, weil nicht genügend Beiträge in die Rentenkassen von denjenigen eingezahlt werden können, die am Exitenzminimum oder unter selbigem dahinkrebsen!

Prekäre Arbeitsverhältnisse (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=prek%C3%A4re+arbeitsverh%C3%A4ltnisse) schiessen wie Pilze aus dem Boden und grassieren ganz besonders stark in Deutschland!

Dauerarbeitsverhältnisse und Vollzeitarbeitsverträge werden seit der Einführung der AGENDA 2010  (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=agenda+2010 und https://de.wikipedia.org/wiki/Agenda_2010) immer weniger.

Und auch die IG-Metall fordert für Teilzeitbeschäftigte ein Rückkehrrecht zur Vollzeitarbeit, wie Ihr es nach dem Klick auf den hier strhenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

https://www.igmetall.de/teilzeitarbeit-ig-metall-fordert-ein-rueckkehrrecht-zur-vollzeit-24898.htm !

                            http://www.handelsblatt.com/images/agenda-2010/19446834/2-format2010.jpg

Und die Bosse lachen sich ringelig darüber, dass ihnen die Politik mit dieser Gesetzgebung immer dickere Profite garantiert. Das nenne ich profitbringenden Lobbyismus.

Die Reichen werden immer reicher! Die Armen werden immer ärmer!

                            https://media05.regionaut.meinbezirk.at/2014/01/22/5714695_web.jpg

(Karikatur aus: https://www.meinbezirk.at/jennersdorf/politik/85-reiche-gegen-halbe-arme-welt-d817792.html)

Doch irgendwann läuft dieses Fass mit „gequirlter Hühnerkacke“ über! Dann ist es soweit! Dann gibt es kein Halten mehr!

Was dann kommt, das haben Karl Marx und Friedrich Engels (http://www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de/article/471.die-historische-mission-der-arbeiterklasse-bei-marx-und-engels-und-die-historische-realitaet.html) bereits vorhergesehen.

Diese weiter steigende Armut wird sich irgendwann in Widerstand gegen das Kapital, gegen die Politik und die Justiz verwandeln. Und dann gnade den Reichen und Superreichen ihr Gott!

Christa Lenz (AK-Mitglied)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

                          https://i.ytimg.com/vi/j8L-azUj6xY/hqdefault.jpg

Share
Dieser Beitrag wurde unter Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.