Veranstaltung GEGEN Rechtsextremismus im APOLLO-Kino am 09. März 2017 hier in Aachen!

Liebe Kolleginnen nund Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) möchten wir im Rahmen unserer ANTIFA-Arbeit (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/antifa) die Film- und Diskussionsveranstaltung hier in Aachen zum Thema „RECHTSEXTREMISMUS“ bewerben.

Hier zum Hintergrund:

Rostock-Lichternhagen im August 1992: Über mehrere Tage bedrohen NEONAZIS ein Haus, worin Flüchtlinge untergebracht sind und eine Unterkunft vietnamesischer Vertragsarbeiter.

                           http://www.deutschlandradio.de/media/files/f/f84af6904834aacba5ed9d7a5125aa52v3.jpg

(Foto aus: http://www.deutschlandradio.de/wenn-der-mob-regiert.331.de.html?dram:article_id=220137)

Die Polizei zog sich damals zeitweise zurück. Die im Hause verbliebenen Menschen sind sich selbst überlassen. Am Ende brennt die Unterkunft.

Dies ist nur ein Beispiel der vielen Progrome der Rassisten Anfang der 90er Jahre.

Der Spielfilm „WIR SIND JUNG! WIR SIND STARK!“ beleuchtet diese Szenerie. Er stellt dabei die Frage, was junge Menschen dazu bringt, bei einem solchen rassistischen Gewaltakt zuzuschauen und auch mitzumachen.

Der Film wird am DONNERSTAG, DEN 09. MÄRZ 2017, 17.30 UHR, APOLLO-KINO, PONSTR. 141, AACHEN, gezeigt.

            http://static0.klenkes.de/data/media/webimage/large/226-226-image-50apollo-jpg.jpg

          (Foto aus: http://www.klenkes.de/service/adressen/18.apollo-kino-und-bar.html)

Anschließend wird die Möglichkeit geboten, mit Wolfgang Richter, dem damaligen Ausländerbeauftragten der Stadt Rostock, und GRÜNEN-Ratsherr Jonas Paul, Mitglied beim „RUNDEN TISCH GEGEN RECHTS“, zu diskutieren.

Die MdE Terry Reintke aus Gelsenkirchen wird durch die Veranstaltung moderieren.

Kommt bitte zahlreich hin, denn diese Veranstaltung ist sehr wichtig!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.