Fred Maintz teilt zur EU-Visa-Freiheit für die pro-faschistische Ukraine mit: dumm, dümmer, am dümsten, EU!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir soeben einen Beitrag des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maint ) zum Thema „EU-Visafreiheit für die (pro-faschistische) Ukraine“ erhalten.

Zur Hintergrundbelichtung haben wir Euch den nachstehenden Link mit gepostet, der Euch zu einem entsprechenden Online-Artikel auf der Homepage der ZEIT führt:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/europaeisches-parlament-ukraine-visafreiheit-neuregelung

Den Beitrag des Kollegen Maintz haben wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „EUROPA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/europa/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***********************************************************************

Fred Maintz teilt mit:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

dumm, dümmer, EU …..(!): 

Nach dem vom Westen unverantwortlich geförderten Maidan-Putsch jetzt die nächste Steigerung: die EU hat ab heute allen Ernstes der (seit dem Maidan-Putsch pro-faschistischen) Ukraine Visafreiheit eingeräumt.

Anbei ein Kommentar eines Kenners der dortigen Verhältnisse:

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

95 % der Ukrainer haben Gehälter, bei denen die sich zwischen Essen und dem Sparen für das Busticket nach Krakow entscheiden müssen. Ihnen, der ehrlichen Mehrheit des Landes, bringt die Visafreiheit rein gar nichts. Zusätzlich zu den Superreichen kommen werden nunmehr die, denen ein Pate Ticket und Unterkunft bezahlt. Wie damals, nach dem Beitritt Litauens: Laden- und Taschendiebe, Einbruchsbanden, PKW-Diebe und (das ist nun eine Spezifik eines im Bürgerkrieg versunkenen Landes) Auftragsmörder. Auftragsmorde werden demnächst richtig billig werden.

In der Ukraine ist die Staatlichkeit zerstört. Die Polizei ist von Kriminellen durchsetzt und damit beschäftigt, sich gegenseitig zu erschießen. Kriminalität blüht ohne jede Schranke. Verbrechen bleiben unbestraft, die Banden haben noch nie gekannten Zulauf aus den Reihen perspektivloser, hungernder Jugend. Selbst Mörder werden nicht bestraft. Keines der großen Verbrechen der letzten drei Jahre wurde aufgeklärt, kein Mörder bestraft. Maidan-Morde – niemand wurde bestraft. Morde an Polizisten – niemand wurde bestraft. Die faschistischen Massenmörder von Odessa (Gewerkschaftshaus) wurden auch drei Jahre später nicht bestraft. Die Mörder von Buzina wurden laufen gelassen. Usw. usf.

Und nun haben die Banden ein sehr verlockendes, reiches Betätigungsfeld. Das und nur das bringt die heutige Entscheidung des EU-Parlaments. Einem verarmten, in Krieg und Kriminalität versunkenen Land mit korrupten Beamten und Tausenden Radikaler, die Blut geleckt haben, Visafreiheit einzuräumen: wie sehr muss man da die eigenen, europäischen Völker hassen? Dümmer gehts nimmer.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wie ist die Steigerung von DUMM?

DUMM, DÜMMER, AM DÜMMSTEN, EU!

 

Mit kollegialen Grüßen

 

Fred Maintz

Share
Dieser Beitrag wurde unter Europa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.