OPEN PETITION ruft auf: Re-Politisierung der Politikverdrossenheit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben haben wir als Gewerkschafter/innen-Arbeitskreis (AK) über OPEN PETITION (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=open+petition) eine wichtige Mitteilung erhalten. Diese ist wie folgt betitelt:
 
„RE-POLITISIERUNG DER POLITIKVERDROSSENHEIT!“
 
Diese wichtige Mitteilung haben wir zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen) gepostet.
 
Jeder hat die Möglichkeit, zu den Themen, die Euch pressieren, eine Petition zu starten und somit eine Diskussion loszutreten!
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
 
*************************************************************
 
OPEN PETITION ruft auf:
 
openPetition
Petition starten | Über uns | Fördern
 
 
Re-Politisierung der Politikverdrossenen

Hallo AK-Gewerkschafter c/o Manni Engelhardt,

im Herbst 2016 schrieben wir Ihnen, dass Politikverdrossenheit in Deutschland herrscht… Wir müssen da etwas korrigieren: Politische Teilhabe war noch nie so stark, wie in den letzten Monaten.

Politisches Engagement ist endlich aus dem Winterschlaf erwacht.

Zugang zu Bildung und zum Arbeitsmarkt, Ausgleich zwischen Stadt und Land, Absicherung im Alter: Drängende Themen, die zeigen, wo soziale Ungleichheit existiert – Gleichzeitig Themen, die wir nur gemeinsam angehen können.

Bild: Rentenabsicherung, Arbeitsmarkt, Kita-Versorgung, Bildungsabbau oder Energieversorgung  - drängende Themen, die  uns alle etwas angehen.
Es stellt sich eine wichtige Frage: Wie können wir Gemeinschaft im digitalen Zeitalter gestalten? Wie können wir wichtige Themen an Abgeordnete herantragen, Politik machen und unser Wissen und unsere Erfahrung zusammen mit Familie, Freunden, Nachbarn und Verbündeten nutzen, um eine friedliche, gerechte und inklusive Gesellschaft zu verwirklichen?

Dafür ist vor allem eines wichtig:

#Redebedarf anmelden – Petition starten

Damit eine Online-Petition ihre optimale Wirkung entfaltet und sich die Politik mit unseren Themen beschäftigen muss, sollte sie gut vorbereitet sein. Digitale Demokratiewerkzeuge bieten dafür viele neue Möglichkeiten.

Einige aktuelle Beispiele für soziale Petitionen aus Deutschland:

Grundschulen und Bildungsabbau

Rettet unsere Zwergenschulen!
Kleine Dorfschulen in Rheinland-Pfalz schließen? Petentin Gehrhardt will das nicht hinnehmen und wehrt sich mit über 10.000 Unterstützern

Unterzeichnen

Rente und Alter

Mit deiner Stimme den Renten-Sinkflug stoppen!
Mit der Petition gegen den Renten-Sinkflug will der DGB die Rentenabsicherung in Deutschland auch in Zukunft gewährleisten.

Unterzeichnen

Energieversorgung und Sicherheit

Keine Brennelemente aus Deutschland
Herr Thömmes setzte sich letztes Jahr erfolgreich für eine Klage gegen die AKWs Tihange und Cattenom ein. Nun folgt der nächste Schritt…

Unterzeichnen

Arbeitsmarkt und -erlaubnis

Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge
Ein nigerianischer Asylsuchender darf nicht arbeiten. Sein Chef startet eine Petition für alle Betroffenen in Bayern.

Unterzeichnen

Geburt und Hebammenvergütung

Erhalt der Beleghebammen
Der GKV Spitzenverband will die Vergütungsregeln für Hebammen verändern – die wollen definitiv über ihre Vergütung mitentscheiden…

Unterzeichnen

 
Ob als Bündnis, Gruppe oder Einzelperson – die Petentinnen und Petenten der gezeigten Petitionen haben eines gemein: Sie setzen sich für Ihre und die Rechte anderer ein. Dabei werden sie zu Wortführenden, die sich zusammen mit ihren Unterstützenden für ein Thema einsetzen, welches viele oder alle etwas angeht.

Sind Sie eine Wortführende oder ein Wortführender?

Politik kommt an mir nicht vorbei – Petition starten

Vergessen Sie nicht: bald sind Wahlen. Umso größer Ihre Petition wird, umso sicherer können Sie sein, dass Abgeordnete des Bundestags auf Ihr Anliegen reagieren werden. Auch dank unserer Abgeordneten-Profile und unseres Wahlkreis-Radars.

Mit herzlichen Grüßen,

Jörg Mitzlaff & das oP-Team.

PS: Neue regionale Quoren auf openPetition.de: Ab jetzt passen wir in Regionen, in denen bereits ein offizielles Quorum durch den jeweiligen Petitionsausschuss existiert, unser Quorum an. Das Quorum für Petitionen an den Thüringer Landtag liegt z.B. ab jetzt bei 1.500 Unterschriften, das des Petitionsausschusses des Bundestages bei 50.000 usw.

openPetition ist eine zivilgesellschaftliche Plattform für digitale Demokratie, politisch neutral, gemeinnützig und transparent. Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn abonniert oder auf openPetition eine Petition unterzeichnet haben. Sie haben zuletzt die openPetition „Kinderbetreuung zweiter Klasse muss beendet werden – Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ unterschrieben. Sie können den openPetition Newsletter jederzeit abbestellen und erneut abonnieren.

openPetition gemeinnützige GmbH | Haus der Demokratie | Greifswalder Str. 4 | 10405 Berlin
Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.