Kollegin Gerda Baitinger vermutet hinter den Tarfifverhandlungen zur Zusatzversorgung sogenannte „Geheimverhandlungen“!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserem Artikel vom heutigen Tage, den wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zum Thema „ZUSATZVERSORGUNG“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/zusatzversorgung/) gepostet hatten und den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt, gibt es einen ersten Kommentar:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/04/28/die-heckert-anwaelte-teilen-zum-thema-zusatzversorgung-mit-ergebnis-der-tarifverhandlungen-mit-spannung-erwartet/ !

Die Kollegin Gerda Baitinger hat diesen Kommentar verfasst und spricht darin von „Geheimverhandlungen“ der Gewerkschaft Ver.di und des DBB.

Aber lest bitte nachstehend selbst.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***********************************************************************

Kollegin Gerda Baitinger kommentiert:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

laut Mitteilung von Ver.di und dem DBB begannen die Tarifverhandlungen am Montag, dem 24.04.2017.
Es scheint sich aber nicht um Tarifverhandlungen, sondern um Geheimverhandlungen zu handeln, denn kein Wort darüber dringt an die Öffentlichkeit.
Liegt das vielleicht daran, das die Gewerkschaften das Thema schon 2x „verbockt“ haben?
Es ist schon mehr als auffällig, wie „still“ hier angebliche „Tarifverhandlungen“ geführt werden.
Hoffentlich kommt es nicht wieder zu einem „Mauschelergebnis“, so dass dann die Gerichte die Lösung vorgeben müssen.
Gerda Baitinger

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di, Zusatzversorgung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.