Der LINDE-AKTIONSTAG war ein toller Auftakt zum Kampf um den Erhalt von Arbeitsplätzen und gegen Stellenabbau durch Konzernfusion!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir positiv registriert, dass am Donnerstag, den 27. April 2017 europaweit Kolleginnen und Kollegen gegen die Fusion von LINDE (http://www.linde.de/de/index.html) und dem US-Gaskonzern PRAXAIR (http://www.praxair.de/) demostriert haben.

Unter der Forderung „WIR WOLLEN NICHT VERSCHACHERT WERDEN!“ sind sie auf die Straße gegangen.

Über diese sogenannte „LINDE-AKTIONSTAG“ hat die Industrie Gewerkschaft – Bergbau – Chemie – Energie (IG-BCE)

                        http://www.crwflags.com/fotw/images/d/de%7Digbc2.gif

einen umfassenden Online-Bericht jüngst auf ihre Homepage onlinegestellt.

Danach fand die größte Deutsche Aktion mit 1200 Beschäftigten des DAX-Konzerns in München bei regnerischem Wetter statt!

Gegen die Vernichtung ihrer Arbeitsplätze trotzden sie dem strömenden Regen!!!

Mit ihnen solidarisierten sich Kolleginnen und Kollegen von BMW, NOKIA und der WACKER CHEMIE!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf den Online-Artikel zum Thema auf der Homepage der IG-BCE:

https://www.igbce.de/wir-wollen-nicht-verschachert-werden/146372

Dieser Aktionstag war aus unserer Sicht der ALLERBESTE AUFTAKT zu MEHR!

Es ist äusserst lobenswert, wie vorbildlich die von künftigem Stellenabbau betroffenen Kolleginnen und Kollegen den Kampf zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze aufgenommen haben!

Das ist in der Tat ein Beispiel, das europaweit Schule machen sollte.

„WER SICH NICHT WEHRT, DER LEBT VERKEHRT!“

Dieses Motto scheinen die Kolleginnen und Kollegen hier zu beherzigen!

Als AK rufen wir zur SOLIDARITÄT mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen auf! Wir bleiben am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter IGBCE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.