ALLIANZ und THYSSENKRUPP hauen massenhaft Stellen platt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) pressiert uns seit Jahren das Thema „STELLENABBAU“, wie Ihr es durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau !

Jetzt wurde bekannt, dass bei THYSSENKRUPP  (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=thyssenkrupp) und bei ALLIANZ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=allianz+stellenabbau) Stellen in Massen abgebaut werden sollen.

Bei THYSSENKRUPP wird es in der Sparte Anlaganbau aus Kostenseknungsgründen zum Stellenkahlschlag kommen. 6700 Mitarbeiter/Innen arbeiten in dieser Sparte, davon alleine 3500 in NRW!

Mehr zum Thema könnt Ihr online im HANDELSBLATT durch das Anklicken des nachstehenden Links aufrufen und nachlesen:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/thyssen-krupp-baut-anlagensparte-um-stellenabbau-ist-geplant/13827226-2.html !

So, wie wir als AK die Kolleginnen und Kollegen, deren Gewerkschaft IG-Metall und deren Vertrauensleute und Betriebsräte kennen, wird sich der Kampf um die Arbeitplätze bei THYSSENKRUPP enorm verstärken! Das wird nicht ohne „Blauen Augen“ für die Arbeitgebervertreter abgehen!

Bei der ALLIANZ sollen bis zu 700 Verwaltungsstellen plattgeklopft werden. Und das soll bereits in den kommenden drei Jahren in Deutschland passieren. Laut Presse soll der Betriebsrat bereits involviert sein und mit der Unternehmensleitung über diesen Stellenabbau verhandeln?

Konzernchef Oliver Bäte hat die Digitalisierung der ALLIANZ zu einer seiner Hauptaufgaben erklärt. Die weitere Automatisierung der ALLIANZ soll rund 1,2 Milliarden Euro einbringen.

Das bedeutet, dass insgesamt bei der ALLIANZ 1270 Stellen gekillt werden, davon sind bereits 570 mit Hilfe von Altersteilzeit weggehobelt worden. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch zu dem entsprechenden Online-Beitrag zum Thema ebenfalls auf  die Homepage des HANDELSBLATTS:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/sparprogramm-beim-versicherer-allianz-setzt-rotstift-an-700-stellen-fallen-weg/19971474.html !

In diesem Zusammenhang rufen wir noch einmal den Artikel des Kollegen Wolfgang Erbe vom 15. März 2017 in Erinnerung, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt und der eine absolut erschreckende und wahre Prognose enthält:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/03/15/wolfgang-erbe-informiert-im-bereich-industrie-4-0-werden-mehr-als-7-millionen-stellen-abgebaut-das-ist-ein-desaster/ !

Wenn sich die Kolleginnen und Kollegen jetzt nicht wehren, kommen sie mit Sicherheit in den FREIEN FALL!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.