Wolfgang Erbe teilt mit und fragt: Ist unsere Welt durch TRANSHUMANISMUS bedroht?

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns wieder ein hochinteressanter Beitrag des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erreicht. Wolfgang stellt darin wieder einige provokante Fragen und Thesen auf, die aus unserer Sicht ihre absolute Berechtigung haben.

        http://www.jungeheimatseite.webs.com/corner/skeletal-merger-statue-at-the-grove.jpg

(Foto aus: http://www.jungeheimatseite.webs.com/corner/bilderberg.htm)

Wir haben diesen Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in seiner Gänze auf unsere Homepage gepostet.

Wir sagen dem Kollegen Erbe an dieser Stelle wieder einmal ganz herzlich DANKE für sein unermüdliches und ehrenamtliches Wirken.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*****************************************

Wolfgang Erbe teilt mit:

Ist unsere Existenz durch den Transhumanismus – H + – bedroht ? – Ist die transhumanistische Partei demokratisch und sozial?
 
Diskussion – wehret den
 
Anfängen? oder Erlösung
 
von dem Bösen?
 
 

Digitales und Transhumanes: Globale Herrschaft im Visier

Argumente für Kritiker von „Datenkraken und Transhumanismus“
 
 
Soziale Technikgestaltung muss sich also die Welt der CPS/„S-o-S“ als ein zentrales Thema vornehmen im Sinne von: „Humanität denkt voraus.“ Dem technikzentrierten Leitbild einer Strategie „Industrie 4.0“ muss ein menschenzentriertes, menschengerechtes Leitbild gegenüber- bzw. entgegengestellt werden. Die Latenz des Tagtraumes eines humanen Arbeitslebens benötigt eine ungleichzeitige Aktualisierung in die Gegenwart.
 
 
 
Zukunft

Transhumanismus: Der neue Politiktrend?

Das humanistische Menschenbild prägte die Entwicklung westlicher Gesellschaften. Doch inzwischen ist der Transhumanismus auf dem Vormarsch. Vertreter dieser neuen ideologischen Strömung beraten westliche Regierungen, Firmen und Entscheidungsträger. Sie streben eine Cyborgisierung des Menschen an. Doch was sind die politischen Folgen?

https://www.politik-kommunikation.de/ressorts/artikel/transhumanismus-der-neue-politiktrend-1278047444

Die gefährliche Utopie der Selbstoptimierung –
Wider den Transhumanismus
 
 

Forscher, Konzerne, Geheimdienste und Militärs arbeiten an der Welt der Zukunft

Gefährliche Tendenzen:

Transhumanismus und Auflösung der sozialen Gefüge

Wenn der Mensch seiner sozialen Gefüge entrissen und vollkommen individualisiert ist und wenn die Technik die Komplettierung des individuellen Menschen vorangebracht hat, dann werden neue Machtgefüge die Menschheit zusammenhalten. Die Ideen sind eher Dystopien als Utopien. Doch sie können schneller Wirklichkeit werden, als einem lieb ist.

http://www.freiewelt.net/reportage/gefaehrliche-tendenzen-transhumanismus-und-aufloesung-der-sozialen-gefuege-10070323/

 

Auf dem Weg zum Übermenschen?

Der Transhumanismus thematisiert zentrale aktuelle Herausforderungen und verdeutlicht, welche radikalen Paradigmenwechsel gegenwärtig im Gange sind, z.B. eine Revision des „Menschenwürde“-Begriffs, eine Abwendung vom Speziesismus, neue Familien-Konzepte, Genanalysen und genetische Modifikationen als Zukunft der elterlichen Erziehung, die Entstehung der Metahumanities.

Dieses Buch gibt eine umfassende Einführung in diese kulturelle und philosophische Bewegung. Es bietet eine allgemeine Übersicht der Geschichte und der wichtigsten Anliegen des Transhumanismus und verknüpft sie mit kontroversen Diskursen zum Themenfeld Enhancement.

https://www.herder.de/philosophie-ethik-shop/transhumanismus-die-gefaehrlichste-idee-der-welt!-taschenbuch/c-27/p-5283/

Gewerkschaften in einer transhumanistischen Welt

Will Labor Unions Survive In The Era Of Automation?

Arbeit – Kapital und Transhumanismus

http://www.aleph.se/EclipsePhase/Transhuman%20capital.pdf

Publications

The Politics of Transhumanism

In this paper I will  briefly discuss the political flavors of transhumanism that have developed in the last dozen years, including extropian libertarianism, the liberal democratic World Transhumanist Association, “neo-Nazi transhumanism,” and radical democratic transhumanism. In my closing remarks I will suggest ways that a broader democratic transhumanism may take shape that would have a better chance of attracting a mass following and securing a political space for the kinds of human self-improvement that the transhumanists envision.

http://www.changesurfer.com/Acad/TranshumPolitics.htm

Can Humanism Survive the Coming Transhumanist Revolution?

Pro:
Der Humanismus als Auslaufmodell

Für einen politischen Transhumanismus

Wie wir den Humanismus überwinden und eine Welt, die sich fundamental wandelt, politisch gestalten.

Für einen politischen Transhumanismus

Was ist Unsere Zeit?

 

Transhumanist Network Berlin

Diese Gruppe ist für alle, die sich für Zukunftstechnologien, Wissenschaft, Transhumanismus und Startups interessieren. Networking-Events, Vorträge und Diskussionensrunden werden über diese Gruppe organisiert. Ebenso dient die Gruppe der Vernetzung der verschiedenen transhumanistischen Organisationen und Gruppierungen in Berlin. 

This meetup is for everyone curious about future tech, science, transhumanism and startups. We organize networking events, lectures, and discussions. Also we want to connect the various transhumanist organizations and groups in Berlin.

 

Die Gentechnik und der Transhumanismus

 

USA – Wird der nächste US-Präsident ein Cyborg sein?

Zoltan Istvan war Autor des kontroversen Science-Fiction-Romans „The Transhumanist Wager“ — jetzt ist er Spitzenkandidat seiner eigenen Partei.
Das passt zusammen: Im Buch trägt ein Philosoph den Transhumanismus in die Welt. Istvan versucht jetzt das gleiche: Der 41-Jährige hat im Oktober die Transhumanistische Partei USA gegründet. Zusammen mit seinen, nach eigenen Angaben, rund 20.000 Anhängern will er mit Technik die Grenzen des Menschseins überschreiten. Unterstützung dafür kommt von Cyborgs, Biohackern und Crypto-Anarchisten. In den vereinigten Staaten fürchten sich religiöse Gruppen vor diesen „Tech-Fanatikern“. Istvan kämpft gegen solche Vorurteile. 2016 will er bei den US-Präsidentschaftswahlen antreten. Mit WIRED Germany sprach er über seine Chancen und über die Macht der Technik.
 
 

http://rheinische-allgemeine.de/2016/12/23/demokratie-pressefreiheit-orwell-und-trump/

 
 
 
 
 
 
 
Wolfgang Erbe
Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.