Wolfgang Erbe informiert zur CYBER-Attacke – Beiersdorf und zum G20-Gipfel!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns eine weitere aktuelle Mitteilung des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erreicht.

Darin thematisiert Wolfgang folgende Inhalte:

„Cyber-Attacke – Beiersdorf erleidet beträchtlichen Schaden!“

und

 „G20 – Gericht erlaubt 300 Schlafzelte in Protestcamp!“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=g20).

Wir haben die komplette Mitteilung des Kollegen Erbe nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

*******************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

Cyber-Attacke – Beiersdorf erleidet beträchtlichen Schaden + G20 – Gericht erlaubt 300 Schlafzelte in Protestcamp

2017-07-05 11:14:02.0

Cyber-Attacke – Beiersdorf erleidet beträchtlichen Schaden

Die zu Erpressungszwecken verbreitete Schadsoftware „Petya/NotPetya“ hat Beiersdorf Ende Juni kräftig zugesetzt. Den Dax-Konzern kostet diese Attacke wohl „viele Millionen“. Noch sind die wirtschaftlichen Folgen nicht genau beziffert.

Die jüngste weltweite Cyber-Attacke auf Computersysteme belastet Beiersdorf wohl finanziell stärker als bekannt. „Der Angriff wird uns viele Millionen kosten“, zitiert der „Stern“ einen nicht genannten Manager des Dax-Konzerns. Die zu Erpressungszwecken verbreitete Schadsoftware „Petya/NotPetya“ hatte den Konsumgüterkonzern, zu dem unter anderem die Marken Nivea, Tesa und Eucerin gehören, am letzten Dienstag im Juni komplett lahmgelegt.

„Ich kann diese Aussage nicht bestätigen und weiß nicht, wo die Fakten dafür herkommen“, sagte eine Beiersdorf-Sprecherin. Das Unternehmen sei noch dabei, die wirtschaftlichen Folgen zu ermitteln.
Sie verwies auf Aussagen von Vorstandschef Stefan Heidenreich aus der vergangenen Woche, wonach die wirtschaftlichen Schäden „vergleichsweise gering“ seien, weil Beiersdorf ausreichend Lagerbestände habe, um den Einzelhandel zu versorgen.

Viereinhalb Tage ging in den weltweit 17 Beiersdorf-Fabriken nichts mehr, alle Bänder standen still. Auch Rechner, Laptops und Telefonanlagen waren offline. Etliche der 18.000 Mitarbeiter hätten auf ihr Gehalt warten müssen, schreibt der Stern unter Berufung auf interne Kreise.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Beiersdorf-erleidet-betraechtlichen-Schaden-article19921687.html

+++ 16:43 Gericht erlaubt 300 Schlafzelte in Protestcamp +++

#1000Gestalten https://twitter.com/hashtag/1000Gestalten?src=hash laufen grad durch Hamburg. Tolle Aktion zum g20 Gipfel

https://twitter.com/hashtag/1000Gestalten?src=hash&ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.n-tv.de%2Fpolitik%2F17-08-IWF-warnt-G20-vor-wachsenden-Risiken–article19922170.html

Im Streit um ein Protestcamp auf der Elbhalbinsel Entenwerder gibt das Oberverwaltungsgericht Hamburg einer Beschwerde teilweise statt und erlaubt einstweilen zusätzlich bis zu 300 Schlafzelte. Auch dürfen dort Waschgelegenheiten und eine Küche aufgestellt werden. Die Polizei wollte dies mit dem Argument verhindern, dass das Camp militanten Gipfelgegnern als Rückzugsraum dienen könne.

http://www.n-tv.de/politik/17-08-IWF-warnt-G20-vor-wachsenden-Risiken–article19922170.html

Mittwoch, 05. Juli 2017

Hamburger Soldaten nur in Zivil

Bundeswehr fürchtet Angriffe bei G20-Gipfel

Die Proteste beim G20-Gipfel richten sich zwar gegen die Politik der Teilnehmerstaaten, direkter Adressat sind aber meist die Sicherheitskräfte. Neben Auseinandersetzungen mit der Polizei könnte auch die Bundeswehr Opfer von gezielten Attacken werden.

http://www.n-tv.de/politik/Bundeswehr-fuerchtet-Angriffe-bei-G20-Gipfel-article19921533.html

https://berthoalain.com/author/berthoalain/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

http://www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.