IUF ruft zur Solidarität mit iranischen Zuckerarbeitern um deren Kampf für Lohn, Rente und Arbeiter-Rechte auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung von IUF (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=iuf).

In dieser Mitteilung weist IUF aus, dass iranische Zuckerarbeiter von Haft Tapeh um Ihre Löhne, Renten und echte kämpfen!

Dazu hat IUF in der Mitteilung eine Unterstützungskampagne eingebaut!

Wir haben diese Mitteilung inklusive Kmpagne nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorien „SOLIDARITÄT“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/solidaritat/) und „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen/) gepostet.

MACHT BITTE ALLE MIT!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*****************************************

IUF ruft auf:

 

Iran: Zuckerarbeiter von Haft Tapeh kämpfen um ihre Löhne, Renten und Rechte!

Die Arbeitnehmer des  riesigen Plantagen- und Zuckerraffineriekomplexes  Haft Tapeh in der im Süden gelegenen Stadt Shush mussten immer schon um ihre Löhne und Rechte kämpfen. 2008 gründeten die Arbeiter nach einem 42-tägigen Streik wegen monatelanger Lohnrückstände eine unabhängige Gewerkschaft und schlossen sich der IUL an. Seit das Unternehmen 2015 privatisiert wurde, haben sich die Bedingungen verschlechtert. Die Bedingungen haben sich verschlechtert, seit das Unternehmen 2015 in einem undurchsichtigen Geschäft privatisiert wurde, dessen Einzelheiten nie ganz ans Licht kamen.  Die Arbeiter und ihre Gewerkschaft sind nun erneut Repressalien ausgesetzt, weil sie demonstrieren und die Auszahlung massiver Lohn- und Sozialleistungsrückstände fordern.

HIER ANKLICKEN, um eine Botschaft an die iranischen Behörden zu schicken und die Forderungen der Arbeiter zu unterstützen.


 

Email-Adresse: iuf@iuf.org
Rampe du Pont-Rouge, 8, CH-1213, Petit-Lancy (Schweiz)
www.iuf.org
Folgt uns auf  Facebook und TwitterSchreibt euch ein, um die IUL-Nachrichten per Email zu erhalten
unsubscribe from this list    update subscription preferences    View it in your browser

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Kampagnen, Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.