Die Risse in den Risse-Atomreaktoren Tihange 2 und Doel 3 sind schon in der Bauphase entstanden! Wir werden alle durch das Kapital verarscht!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als gewerkschafter/Innren-Arbeitskreis (AK) haben wir das Thema „BELGISCHE RISSE-ATOM-REAKTOREN“ schon recht früh besetzt und massive Kritik am Betreiber geübt, wie Ihr es durch den Klick auf die nachstehenden Links in der Gänze aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=belgische+risse+atomreaktoren

http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/ !

Hier zeigt sich ganz deutlich, dass nicht die Politik die Macht hat, die Abschaltung dieser TODESAPARATE zu verfügen, sondern das Kapital die Macht hat, diese  so lange am Netz zu halten, wie sie PROFIT bringen!

Jetzt ist festgestellt worden, dass die Risse in TIHANGE 2 und DOEL 3 bereits in der Bauphase in den 1970er Jahren entstanden sind.

Der Betreiber ENGIE-ELECTRABEL hat darüber Dokumente, die nunmehr in den Medien veröffentlicht worden sind, in den Archiven liegen gehabt.

https://assets.change.org/photos/0/os/fw/UKoSFwlVqZtfNBA-800x450-noPad.jpg?1430655617

(Foto aus: https://www.change.org/p/stoppen-sie-diese-gef%C3%A4hrlichen-atomkraftwerke-in-belgien-tihange)

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu einer aktuellen, umfassenden und subtantiierten Berichterstattung zum Thema auf SPIEGEL-ONLINE:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tihange-2-doel-3-risse-in-akw-teilen-wurden-schon-1975-entdeckt-a-1168977.html !

Wer jetzt noch daran glaubt, dass diese TODESAPARATE sicher sind und im Falle des Falles die „JODTABLETTCHEN“ helfen würden, dem ist ganz einfach nicht mehr zu helfen!

https://3.bp.blogspot.com/-l39qjkEttoA/VyKz9q_HjnI/AAAAAAACTT0/LpMhiqXLw1w84S8E-DUMX6giupLe3GEVACLcB/s1600/1-jodS11-Trill.jpg

(Foto aus: http://taximann-juergen.blogspot.de/2016/04/kein-quatsch-jod-tabletten-gegen.html)

Und wer jetzt noch nicht erkannt hat, dass unsere Politiker/Innen lediglich Marionetten des Kapitals sind, der/die glaubt auch an Hexen!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.