Weil die Arbeitgeber bei der POSTBANK „bocken“, gehen die Streiks für die berechtigten Forderungen der Kolleg/Innen weiter!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir registriert, dass die Beschäftigten bei diversen POSTBANK-Filialen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=postbank) jetzt wieder in den Streik getreten sind.

                           https://fidi.verdi.de/++file++59c4fb90e58deb4ce10cd267/download/170922_Postbank-Streik_Bremen-0.JPG

                         (Archivfoto aus: https://fidi.verdi.de/banken/postbank)

 

Die Gewerkschaft Ver.di hat diesbezüglich eine Online-Mitteilung mit Datum vom 02. Oktober 2017 auf ihre Homepage gepostet, die Ihr durch den Klick auf den hierv stehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++4f07a4d6-a752-11e7-b9c2-525400940f89!

Einen ausführlichen Pressebericht zur heutigen Streik-Aktion, der erst 4 Stunden alt ist, könnt Ihr durch den Klick auf bden nachstehenden Link bei FOCUS-ONLINE aufrufen und nachlesen:

http://www.focus.de/finanzen/news/streiks-verdi-bestreikt-postbank-filialen-in-sieben-bundeslaendern_id_7665089.html !

Scheinbar „bocken“ und „zicken“ die Arbeitgeber

wieder gegen die berechtigten Forderungen der Beschäftigten so lange, bis der „GROSSE KLADDERADATSCH“ eingetroffen ist!?

Wir rufen zur Solidarität mit den Postbak-Beschäftigten und der Gewerkschaft Ver.di auf und werden – wie immer – kontinuierlich weiter zum Thema berichten.

Für den AK Manni Engelhardt – Koordinator –

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.