Die Belegschaft bei AIR BERLIN ist nicht im „Sinkflug“, sondern im „Direktabsturz“! Solidarität ist das Gebot der Stunde!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir uns sehr intensiv mit der derzeitigen Situation um die Fluggesellschaft AIR BERLIN beschäftigt, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=air+berlin !

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/41/Logo_airberlin_com_2009.jpg

Jetzt scheint es amtlich zzu sein und unsere Einschätzung leider zu bestätigen, dass den Kolleginnen und Kollegen bei AIR BERLIN das AUS und der FREIE FALL droht.

SPIEGEL ONLINE hat hierzu einen umfangreichen Artikel auf seiner Homepage gepostet, der ganz konkrete Informationen zum Thema beinhaltet.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch geradewegs auf diesen Artikel:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-1400-mitarbeitern-droht-die-kuendigung-a-1171718.html !

Die Gewerkschaft Ver.di hat  Ausführungen über einen sogenannten RAHMENTARIFSOZIALPLAN gemacht, der aber, so wie Ver.di es mit Datum vom 06.10.17 auf ihre Homepage gepostet hat, keine Umsetzungsqualität hat.

                                              https://www.verdi.de/++file++5073a221deb5011af9001e5d/download/VERDI-Farbe_mit-Schriftzug.png

Es fehlt vorgeblich Geld für eine Tranfergesellschaft, weil die sogenannten „Erwerber“ Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu dieser Online-Mitteilung der Gewerkschaft Ver.di:

https://verkehr.verdi.de/branchen/luftverkehr/fluggesellschaften/airberlin/++co++7fb3e160-aa9c-11e7-9cfe-525400940f89

Wir sagen als AK für diese „Erwerber“: Wo ein Aas ist, da sammeln sich die Geier!) dafür kein Geld zur Verfügung stellen wollen.

Für die AIR BERLIN – Beschäftigten ist das schon kein „SINKFLUG“ mehr, sondern ein brutaler „DIREKTABSTURZ“, der unserem kapitalistischen System innewohnt.

Und dieses am Profit und nur am Profit orientierte System kennt keine Menschlichkeit!

Aus diesem Grunde rufen wir den Kolleginnen und Kollegen bei AIR BERLIN zu:

RIEMEN AB! HAUT AUF DIE KACKE! IHR HABT NICHTS MEHR ZU VERLIEREN, DENN ES STEHT BEREITS JETZT FEST, DASS IHR ALLES VERLOREN HABT!

Heute sind es 1400 von Arbeitslosigkeit betroffene Kolleginnen und Kollegen. Morgen werden es 3000 sein! Übermorgen wird es die komplette Belegschaft sein!

SOLIDARITÄT FÜR DIE KOLLEG/INNEN BEI AIR BERLIN IST DAS GEBOT DER STUNDE!

Als AK bleiben wir selbstverständlich am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Solidarität, Ver.di veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.