Der Kollege Fred Maintz informiert über „Nach der Wahl lässt die AfD die ´sozial´politische Sau raus!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erhalten wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung des Kollegen Fred Maintz (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=fred+maintz) zum Thema AfD (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=afd).
Diese Mitteilung ist betitelt wie folgt: „Nach der Wahl: AfD lässt ´sozial´politisch die Sau raus!“
Wir haben diese Mitteilung des Kollegen Fred Maintz nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorien „HARTZ IV“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/hartz-iv/) und „SOZIALPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/sozialpolitik/) gepostet.
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
*******************************************************
 
Kollege Fred Maintz informiert:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,,

alleine in Duisburg würden knapp 80.000 Betroffene (einschlieslich Kindern und prekär arbeitender „Aufstocker“) nach spätestens 1 Jahr völlig „in die Röhre kucken“:

Die AfD als Protest-Partei nicht weniger „kleinen Leute“ …..

wenn man nicht wüsste, dass dramatisch viele Unschuldige (nicht nur wegen eigener finanzieller Betroffenheit, sondern auch als Nicht-AfD-Wähler) unter sowas brachial existenziell leiden würden, wäre es Kabarett-reif:

https://www.facebook.com/afd.watch.afd/photos/a.556985941128537.1073741828.556957577798040/885030431657418/?type=3&theater

https://img.youtube.com/vi/owvaROY5v20/mqdefault.jpg

Alice Weidel sagt:

Berechtigte von Hartz IV sollen nur noch 12 Monate Leistung Leistung erhalten.

#afd#EkelhAFD

Mit kollegialen Grüßen

Fred Maintz

Share
Dieser Beitrag wurde unter Hartz IV, Sozialpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.