CINRAM ist am Endpunkt angelangt und „filetiert“ worden! AVOS übernimmt und weiterer Stellenabbau steht an!

Liebe Kolleginne und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) lässt uns das Thema „STELLENABBAU“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) nicht mehr los.

Besonders die Situation bei CINRAM in Alsorf pressiert uns dabei sehr, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link in der Gänze aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=cinram !

Der jüngste Artikel zum Thema wurde durch uns am 14. September 2017 gepostet. Ihr könnt ihn durch den Klick auf den hier stehenden Link direkt aufrufen und nachlesen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/09/14/cinram-betriebsraete-duerfen-keine-geheimraete-sein/ !

Jetzt ist das „gehütete Geheimnis“ öffentlich. CINAM wird von AVOS (http://www.avosmedia.de/index.html) übernommen.

Die Übernahme soll am 1. November 2017 erfolgen.  Am donnerstag, den 26. Oktober 2017 hatte dies bereits der sogenannte „Gläubigerausschuss“ beschlossen.

Die Mitarbeiter wurden allerdings erst am Freitag, den 27. Oktober 2017 in einer Versammlung offiziell vom Insolvenzverwalter über die Situation informier, wenn man der Berichterstattung in den edien Glauben schenken darf.

Damit sind allerdings die bereits zum 31. Juli 17 eingestellten Logistik, die Endfertigung und die Druckerei des ehemaligen Herstellers von CD´s, DVD´s und Blue-Rays sowie die 320 Mitarbeiter/Innen, die bereits ihre Arbeit verloren haben, nicht zu retten.

Nun sollen nach der Übernahme durch AVOS weitere 70 Stellen „plattgeklopft“ werden!!!

Dann verblieben noch ca. 400 Mitarbeiter/Innen am Standort Alsdorf, denen wir jetzt schon prognostizieren, dass auch sie demnächst in den „SCHREDDER DER ARBEITSLOSIGKEIT“ kommen werden.

CINRAM ist aus unserer Sicht auf Kosten der Mitarbeiter/Innen „FILETIERT“ worden.

Nach der „FILETIERUNG“ folgt das „GROSSE FRESSEN“ im „HAIFISCHBECKEN“ der Profiteure auf Kosten der arbeitenden Menschen!

Als AK rufen wir den Betroffenen zu:

IHR LEBT VERKEHRT, DENN IHR HABT EUCH NICHT GEWEHRT!

Das traurige Ende ist jetzt da!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu CINRAM ist am Endpunkt angelangt und „filetiert“ worden! AVOS übernimmt und weiterer Stellenabbau steht an!

  1. Konrad Gillissen sagt:

    Hallo Manni,

    auch hier kommt wieder etwas zu CINRAM.

    Bei den jetzt gekündigten 70 Mitarbeiter sind auch wieder Schwerbehinderte dabei.

    Wie kann es sein, dass es bei einer Betriebsübernahme schwerbehinderte Mitarbeiter gekündigt werden dürfen? Das Intergrationsamt muss doch letztendlich mitbekommen haben, dass die Kündigungen juristisch betrachtet sind?

    Da dürfte also keine Zustimmung erfolgen?! Und was machen der Betriebsrat und die Schwerbehindertenvertretung?

    Wenn diese die Kündigungen unterschreiben, ist das für mich keine Sozialauswahl!

    Wo ist die IGBCE Alsdorf? Die hätte die Mitarbeiter unterstützen und ggf. Klage einreichen müssen!

    Ich hoffe, die gekündigten Kollegen klagen gegen diese unsozialen Entlassungen!

    Und nochmals, liebe Kolleginnen und Kollegen bei CINRAM, WEHRT EUCH ENDLICH!

    Mit kollegialen Grüßen

    Konrad Gillissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.