René Benko bietet 3 Milliarden Euro! Ihr KAUFHOF-Mitarbeiter zieht Euch warm an!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wie es in fast allen Medien zu lesen steht, haben auch wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) zur Kenntnis genommen, dass der umtriebige René Benko (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=ren%C3%A9+benko)

https://i.ytimg.com/vi/su0hk5smFVE/maxresdefault.jpg

(Foto: Stanfoto Youtube)

seine „gierigen“ Hände jetzt auch in Richtung KAUFHOF ausgestreckt hat, nach dem er auf Kosten der Mitarbeiter/Innen den KARSTADT-Konzern übernommen und „durchrationalisiert“ hat.

Die kanadische KAUFHOF-Mutter HUDSON´S BAY COMPANY (HBC) hat nach eigenen ngaben ein Übernahmeangebot für ihre deutsche Tochter erhalten. Und dies konkret von der SIGNA HOLDING des österreischichen KARSTADT(http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=karstad)-Eigentümers René Benko!

Es soll sich um einen Betrag von drei Milliarden Euro handeln.

Mehr dazu wollt Ihr bitte nach dem Klick auf den hier stehenden Link bei der WELT-ONLINE nachlesen:

https://www.welt.de/wirtschaft/article170243011/Karstadt-Eigentuemer-will-Konkurrent-Kaufhof-uebernehmen.html !

Als AK stellen wir dazu fest, dass René Benko genau weiss, was er tut und wie er es tut und was daraud dann die Folgen zu sein haben!

Die Mitarbeiter/Innen bei KAUFHOF können sich jetzt schon im Herbst sehr winterlich anziehen, denn es wird mehr als ein „KALTER HAUCH“ durch die KAUFHAUS-Warenhäuser ziehen.

Wir bleiben am Thema dran und werden über den Fortgang der Angelegenheit weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.