„PARADISE PAPERS“: Der DGB bezieht Stellung zumThema! Für unseren AK ist die Stellungnahme eine Lachnummer!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir direkt nach dem Bekanntwerden des „PARADISE PAPER“-Skandals über diese SCHWEINEREI berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/11/06/pardise-papers-die-weitere-enthuellung-eines-perfiden-systems-der-superreichen-und-ihrer-politiker-auf-kosten-der-allgemeinheit/

und

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/11/07/paradise-papers-eine-ekelerregende-geschichte-geht-in-ihren-ii-enthuellungsteil/ !

Mit grioßem Interesse haben wir nun in der Sache zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dessen Stellungnahme geblickt, die am heutigen Tage (07.11.17) auf der Homepage des DGB gepostet steht.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu dieser Online-Stellungnahme:

http://www.dgb.de/themen/++co++5f406596-c3b2-11e7-a426-52540088cada !

Unter dem Titel „Hier muss die nächste Koalition ran“, tut der DGB so, als ob die nächste Koalition das Problem lösen könnte.

Das ist aus unserer Sicht eine LACHNUMMER, denn das Problem ist ein systemimmantes, das der DGB vermutlich als „SOZIALPARTNER“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=sozialpartnerschaft) aber nicht offen legen möchte, trotz der Erkenntnis (Binsenweisheit), dass die Reichen und Superreichen den Hals niemals vollbekommen können.

Wer auf Kosten der Arbeitnehmerschaft MILLIARDEN scheffelt und diese an die Steuer vorbei zu noch höherem Profit aufstapelt, der muss die Politik in der Hand haben und beherrschen.

Auch die Politiker, die heute zur JAMAICA-KOALITION streben, kennen die „PANAMA-PAPERS“-SCHWEINEREI (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=panama+papers) aus dem Jahr 2016 bestens. Sie standen und stehen – wenn auch nicht in allen Fällen förderlich – diesem BESCHISS machtlos gegenüber, denn nicht sie haben zu sagen, sondern sie bewegen sich nach den Zeichen der Bosse und ihrer Advokaten!

Insoweit irrt der DGB, wenn er wirklich glaubt, dass wir das glauben, was er da auf seiner Homepage gepostet hält!

Damals wie heute wird von der Politik ausser verbalen Muskelspielen NICHTS kommen, denn das KAPITAL bestimmt die Politik und lässt die Politiker, die vom Volk gewählt wurden, nach seiner Pfeife tanzen!

Als AK sagen wir deutlich:

„DEUTSCHER MICHEL, AUFGEWACHT! UND ERKENNE DEINE MACHT! ALLE RÄDER STEHEN STILL, WENN DEIN STARKER ARM ES WILL!“

Und wenn das geschieht, dann werden wir die GEIER und die AASGEIER vertreiben!

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.