Das schlägt ein wie eine Bombe! Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt nach dem „NO FILTER-KONZERT“ wegen Gratiskarten!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

den nachstehende Artikel, der die HAMBURGER STAATSANWALTSCHAFT (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=staatsanwaltschaft+hansestadt+hamburg) betrifft, haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) sehr gerne zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme von der Homepage des Rolling Stones-Clubs-Aachen/Stolberg (http://www.stones-club-aachen.de) übernommen und auf unsere AK-Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

***********************************************************************

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das ist eingeschlagen wie eine Bombe!  http://www.journal-ethnologie.de/res/Media/journal-ethnologie.de/Medien/Medien/Der_Bombenanschlag_auf_Bali_2002_2Bild155000678E8.jpg21410.jpg

Im Rahmen der „NO FILTER – EUROPA – TOUR 2017“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-tour-2017/) veranstaltete die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums ihr OPENER-KONZERT in Hamburg, wie Ihr es durch den Klick auf den hier stehenden Link direkt aufrufen könnt:

http://www.stones-club-aachen.de/2017/09/10/the-rolling-stones-in-hamburg-war-am-gestrigen-abend-der-superlativ-des-superlativen/

und

http://www.stones-club-aachen.de/2017/09/11/ergaenzungsbericht-vom-no-filter-konzert-am-9-9-17-in-hamburg-stones-club-mitglied-anke-restorff-kommentiert/ !

Das diese THE ROLLING STONES – KONZERT ein fall für die Staatsanwaltschaft werden würde, hätte niemand gedacht.

Aber diese Tatsache ist heute bei uns eingeschlagen wie eine Bombe.

Die Staatsanwaltschaft der Hansestadt Hamburg, die sich ansonsten, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link bei der Homepage des Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreises (AK) aufrufen könnt http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=staatsanwaltschaft+hamburg, nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, ermittelt jetzt wegen 100 verschenkter Eintrittskarten für dieses NO FILTER – KONZERT in Hamburg.

https://1.bp.blogspot.com/-zOYL5LPqyQQ/WbfhgzPSxSI/AAAAAAAAHnM/eeiPHdBMKqIPsalGB0_pr8aLhcx71L2iACLcBGAs/s1600/Rolling%2BStones%2BHamburg%2BStadtpark%2BNo%2BFilter%2BTour%2B2017.JPG

(Foto aus: http://www.hamburg-fotos-bilder.de/2017/09/the-rolling-stones-hamburg-2017-no-filter.html)

Dies deshalb, weil das Bezirksamt Hamburg Nord

                              https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/2f/Bezirksamt_Hamburg_Seitenansicht_K%C3%BCmmellstra%C3%9Fe.jpg/220px-Bezirksamt_Hamburg_Seitenansicht_K%C3%BCmmellstra%C3%9Fe.jpg

(Foto über das Bezirksamt Hamburg Nord aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Seitz_(Architekt))

vom Veranstalter dieses Konzerts eben diese Freikarten erhalten und an seine Mitarbeiter/Innen weitergereicht hatte.

Vornehmlich sollen dann laut Bezirksamt solche Mitarbeiter/Innen mit den Freikarten bedient worden sein, die auch konkrete Aufgaben rund um die Veranstaltung wahrgenommen haben sollen.

Eine anonyme Anzeige hat diese Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ausgelöst.

Dieses unschöne Nachspiel könnt Ihr durch den Klick auf den hier stehenden Link direkt bei SPIEGEL-ONLINE aufrufen, nachlesen und anschließend auf unserer Homepage kommentieren:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/rolling-stones-in-hamburg-staatsanwaltschaft-ermittelt-wegen-gratiskarten-a-1177377.html#ref=rss !

Wir werden als Stones-Club die Angelegenheit weiter verfolgen und zum gegebenen eitpunkt darüber berichten.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.