Bei SIEMENS dürfen die Kollegen sich nicht auf Schulz verlassen! Da hilft nur noch eines, nämlich RIEMEN AB!

Liebe Kolleginnnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innebarbeitskreis (AK) haben wir das Thema „STELLENABBAU“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=stellenabbau) beständig mit auf unseren Schirm.

Ganz besonders pressiert die aktuelle Situation bei SIEMENS, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=siemens !

Mit Beitrag vom 21.11.2017 hatten wir publiziert, dass die IG-Metall bei SIEMENS eine härtere Gangart angekündigt hat. Diesen Beitrag könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/11/21/ig-metall-kuendigt-bei-lfd-protestaktionen-zu-siemens-eine-noch-haertere-gangart-an/ !

Parallel erschien in den Medien am 21.11.2017 ebenfalls eine dpa-Meldung unter dem Titel:

Arbeitsrechtler:

Gewerkschaft kann Siemens-Stellenabbau nicht bremsen!“

Wir haben Euch nachstehend einen Link mitgepostet, der Euch nach dem Anklicken auf einen entsprechenden Artikel zum Thema beim ONLINE-MAGAZIN FOCUS-MONEY führt:

http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/arbeitsrechtler-gewerkschaft-kann-siemens-stellenabbau-nicht-bremsen_id_7875034.html !

Da sieht man sehr schön, die nach dem Betriebsverfassungsgesetz als kollektives Arbeitsrecht gestrickte Ohnmacht der betrieblichen Interessensvertreter/Innen der arbeitenden Menschen.

Und man merkt den Hohn, der aus diesem Beitrag latent zu erkennen ist.

Als AK sind wir folgender Meinung:

Da hilft nur eines, und das ist RIEMEN AB!

Anmerkung zum Video: Die Kolleginnen und Kollegen dürfen sich in keiner Weise auf Martin Schulz und die SPD verlassen, denn dann sind sie richtig verlassen!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter IG-Metall veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.