openPetition fordert: Ob Minderheitenregierung oder GroKo, auf jeden Fall mehr Bürgerbeteiligung!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteiling von openPetition in Sachen Minderheitsregierung oder GroKo nach dem gescheiterten JAMAIKA-Versuch (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=jamaika)!

OpenPetition fordert darin, dass ganz gleich ob Minderheitenregierung oder GroKo auf jeden Fall das Ganze nur mit mehr Bürgerbeteiligung vonstatten gehen darf!

In dieser Mitteilung, die auch einen Spendenaufruf enthält, ist die Möglichkteit eines digitalen Votings in Form einer Petition zum Thema enthalten.

Wir haben die komplette Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage und in die Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen/) gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

**************************************************************

openPetition teilt mit:

openPetition
 
 
Schleswig-Holstein, Thüringen und Rheinland-Pfalz machen’s vor…

Hallo AK-Gewerkschafter c/o Manni Engelhardt,

76,2 Prozent der Deutschen waren am 24. September 2017 wählen – so viele wie lange nicht mehr. Die Menschen woll(t)en ihre Zukunft mitbestimmen. Es folgte eine beispiellose Selbstvermarktung einiger Parteien, die bereits jetzt auf die nächste Wahl spekulieren, noch bevor die parlamentarische Arbeit überhaupt angefangen hat. Es gab ein langes Hin und Her und jetzt…?

Überraschung!!! Jetzt könnte es doch wieder eine Große Koalition geben.

Das GroKo-dil gefährdet Bürgerbeteiligung

Die Jamaika-Koalition hätte sich im Koalitionsvertrag zu mehr Bürgerbeteiligung bekannt. Eine erneute GroKo bedroht diesen Schritt. Wir haben einen besseren Vorschlag:

Um Bürgerbeteiligung, speziell das Petitionsrecht, mit in die Zukunft zu nehmen, haben wir uns die fortschrittlichsten Petitionssysteme in Deutschland und der EU angeschaut und daraus fünf Handlungsempfehlungen für die nächste Bundesregierung abgeleitet. Über 54.000 Menschen haben mittlerweile für das Petitionsrecht 4.0 unterzeichnet. Wollen Sie, dass Bürgerinnen und Bürger ihre Themen stärker auf die politische Agenda bringen können sollten?

Jetzt unterschreiben für mehr Dialog, mehr digitale Beteiligung

Häufig sind einzelne Bundesländer wie Schleswig-Holstein, Thüringen und Rheinland-Pfalz Vorbilder für unsere Empfehlungen. Im openPetition Länderbericht Petitionen wurden die Petitionsausschüsse aller deutschen Bundesländer und der des Bundestages in den drei Kategorien Transparenz, Digitalisierung und Bürgernähe miteinander verglichen. Ob Sie in einem fortschrittlichen “Petitionsbundesland” leben oder wie viele Petitionen Ihre Nachbarn und Mitbürger veröffentlicht haben, erfahren Sie in unserem

openPetition-Länderbericht 2016

Wie geht es jetzt mit der Kampagne Petitionsrecht 4.0 weiter? Damit wir unsere Empfehlungen an die Abgeordneten des 19. Bundestages wirkungsvoll übergeben können, wollen wir Aufklärungsmaterial vorbereiten, Aktionen planen, (Bürger-)Lobbygespräche führen.

Als spendenbasierte Bürgerlobby können wir auch 2018 nur das erreichen, was durch eine breite Förderung aller mitfinanziert wird. Schon mit einem monatlichen Förderbeitrag von 5-10 € helfen Sie uns sehr!

Demokratie schenken und mit 10 € monatlich fördern

Parallel haben wir mit unserem Demokratie-Werkzeug openPetition 2018 viel vor:

  1. Es gibt einem Neu-Anstrich der Webseite, optimiert für die mobile Nutzung.
  2. Eine weitere Vereinfachung der Bedienung und Erklärvideos für mehr Inklusion.
  3. Eine App für das gemeinsame Erarbeiten von Gesetzentwürfen.
  4. Eine App für gemeinsame Entscheidungsfindungen mit und ohne Abstimmungen

Ein einmaliger Förderbeitrag von 20 € oder mehr hilft uns deshalb genauso weiter!

Jetzt openPetition 20 € spenden

Ob es die Große Koalition, eine Minderheitsregierung, keine Koalition oder Neuwahlen gibt – jetzt ist das Zeitfenster für die Zivilgesellschaft. Wenn sich die Parteien nicht einigen können, müssen Bürgerinnen und Bürger andere Wege gehen und sich gemeinsam für eine bürgernahe Politik einsetzen. Dafür setzen wir uns als Bürgerlobby gemeinsam mit Ihnen ein.

Danke für Ihr Engagement, egal ob finanziell, inhaltlich oder menschlich!

Mit herzlichen Grüßen,

Jörg Mitzlaff & das openPetition-Team.

Jörg Mitzlaff

openPetition ist eine zivilgesellschaftliche Plattform für digitale Demokratie, politisch neutral, gemeinnützig und transparent. Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn abonniert oder auf openPetition eine Petition unterzeichnet haben. [LASTPETITION] Sie können den openPetition Newsletter jederzeit abbestellen und erneut abonnieren.

openPetition gemeinnützige GmbH | Haus der Demokratie | Greifswalder Str. 4 | 10405 Berlin
Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.