Herr Werner Schell informiert zum Jahresbeginn ganz aktuell!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine aktuelle Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell).
 
                                               http://www.wernerschell.de/images/IMG_2234.jpg
 
Darin hat der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks wieder wichtige Informationen, TV-Veranstaltungs-Tipps und einen Neujahrsgruß für uns alle integriert.
 
Wir haben diese wichtige Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik) gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
***********************************************************************
 
Werner Schell informiert:
 
 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – Fax: 02131 / 167289

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de 

05.01.2018 

Zu den nachfolgenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden.

Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·       Pflegenotstand auflösen & Quartiershilfen gestalten“ ist die Herausforderung für das neue Jahr 2018! Die Bedürfnisse der Patienten und pflegebedürftige Menschen gehören in den Mittelpunkt aller Erwägungen, und nicht etwa die Ökonomie. Mehr personelle Zuwendung und ganzheitliche Betrachtung der kranken und hilfebedürftigen Menschen erscheinen dabei unabdingbar! – Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk wird sich in diesem Sinne weiter engagieren. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=22296&p=101512#p101512

·        „Mord durch Unterlassen“ wird zwei Altenpflegerinnen von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf vorgeworfen. Prozessbeginn ist am 09.01.2018 vor dem Landgericht Düsseldorf. Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk wird den Prozess verfolgen und weiter informieren. Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=22434

·        Das Bundesarbeitsgericht hat sich mit Urteil vom 06.09.2017 – 5 AZR 382/16 – zur Vergütung von Umkleide- und Wegezeiten geäußert. Danach ist die für das An- und Ausziehen notwendige Umkleidezeit als Mehrarbeit zu vergüten, soweit der jeweilige Tarifvertrag nichts anderes vorsieht. Die vor der Arbeit notwendige Desinfektion der Hände sei dagegen während der regulären Arbeitszeit zu erledigen und müsse daher nicht gesondert vergütet werden. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=18371&p=101465#p101465

·        Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk hat bei Youtube einige Filme eingestellt (u.a. die Dokomentationen der Neusser Pflegetreffs der letzten Jahre – mehrfach war der Bundesgesundheitsminister anwesend). Neu hinzu gefügt wurden Filme mit den Titeln „Pflegenotstand im Krankenhaus“, „Ärztepfusch“ und „Sterben verboten“. Die Filme können im eigenen Youtube-Kanal aufgerufen werden. Näheres unter >>> https://www.youtube.com/channel/UCtSptRr247uRrCAgQrfOz2ASiehe auch unter >>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=21070

·        Patienten in stationären Pflegeeinrichtungen sollen durch eine stärkere Vernetzung von Ärzten und Pflegekräften medizinisch besser versorgt werden. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein hat dazu einen Muster-Kooperationsvertrag vorgestellt. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22412

·        In vier neuen Pflegepraxiszentren (PPZ) in Hannover, Freiburg, Nürnberg und Berlin wird ab 02.01.2018 der Einsatz moderner Technologien in der pflegerischen Versorgung erprobt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung spricht von einem Meilenstein für die Zukunft der Pflege und bemerkt: „Wir wollen die Pflege in Deutschland verbessern.“ – Nähres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22438

·        Der „Ernährungsreport 2018“ verdeutlicht Handlungserfordernisse: Es werden u.a. mehr Klarheit über Lebensmittel und höhere Standards in der Tierhaltung gewünscht. Im Übrigen plädieren 91% der Deutschen für mehr Ernährungsbildung im Schulunterricht. PP-S wird daher in seiner Forderung gestärkt, generell ein Fach „Gesundheit“ mit allen relevanten Themen für den Schulunterricht vorzusehen! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=6&t=22441

·        Autofahren und Demenz – Vorgehensempfehlung für die Hausarztpraxis online verfügbar. Nähres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22444

         

                                   TERMINE:

·        „Mehr als satt und sauber – Alte Menschen und ihre Pfleger“. Das ZDF informiert am 09.01.2018, 22:55 – 23:25 Uhr, in seiner Reihe „37 Grad“. … „Wir sind der Lichtblick des Tages und bringen Leben in die Bude“, sagt Markus (46), Altenpfleger aus Frankfurt. Trotz Belastung und schlechter Bezahlung will er nichts anderes machen. … Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22436

·        „Operieren und kassieren“ – Ein Klinik-Daten-Krimi aus der Reihe „Die Story im Ersten“ – Erneute TV-Wiederholung am 12.01.2018, 20:15 Uhr, 3SAT. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22172

·        Pflegebedürftigkeit – was nun? – Vortrag mit Diskussion in der Volkshochschule Neuss am 15.01.2018, 17.30 – 19.00 Uhr. Veranstaltungsort: Romaneum, Brückstr. 1 – Der Eintritt ist frei –  Referent: Werner Schell. Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22390

·        Pflegenotstand auflösen – TV-Tipp für den 24.01.2018, 22.10 – 22.55 Uhr, WDR, Die Story. Wie schlimm ist der Zustand in deutschen Krankenhäusern? Zusammen mit Die Story-Autorin Nicole Rosenbach begibt sich Alexander Jorde auf eine Reise in den Deutschen Klinik-Alltag. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22440

·        „Humor & Lachen ist oft die beste Medizin!“ – Öffentliche Infoveranstaltung im Rahmen der Erfttaler Quartiershilfen am 30.01.2018, 15.00 Uhr, Bürgerhaus Erfttal, Bedburger Str. 61, 41469 Neuss. Der Eintritt ist frei! – Referentin: Marina Burbach, Bildungswissenschaft B.A., Lehrerin für Pflegeberufe, Krankenschwester. – Nähres > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22376

 

Und nochmals:

Alles Gute zum neuen Jahr 2018! Bleiben oder werden Sie gesund.

Halte niemals mit einer Hand die Vergangenheit fest, denn Du brauchst beide Hände für die Zukunft.

                                                         Werner Schell 

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

cid:image002.jpg@01D314D3.4BF68B20  https://www.facebook.com/werner.schell.7 bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.