Dirk Momber erklärt in eigener AK-Sache: Weshalb wir auf unserer Homepage keine Werbung gegen Entgelt zulassen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) möchten wir uns mit diesem Beitrag wieder einmal in EIGENER SACHE (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/in-eigener-sache/) zu Wort melden.

Ständig werden wir nämlich mit Angeboten kontaktiert, Werbung gegen Entgelt auf unserer Homepage zu gestatten. Dies wollen wir in keiner Weise zukassen!

Der Kollege Dirk Momber (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=dirk+momber) hat in unserem Auftrag dazu einen eitrag verfasst, den wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet haben.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

                                      http://www.ak-gewerkschafter.de/wp-content/uploads/2010/10/faust1.gif

**************************************************************

Dirk Momber erläutert:

Weshalb wir unabhängig und unkommerziell bleiben wollen!

Immer wieder werden wir von Werbeagenturen angeschrieben, die uns Angebote unterbreiten, um Werbung auf unserer Seite schalten zu können.

Auch wenn diese Angebote sehr verlockend sind, in Anbetracht dessen, dass wir mit den Aktivitäten des AK Gewerkschafter (Unterhaltung der Website, Demos, Flugzettel, Transparente, Unterstützung von regionalen und überregionalen Aktionen, Ausfahrten des AK zu Gerichtsprozessen aus Solidarität mit Kolleginnen und Kollegen etc. pp.) einen, nicht unerheblichen Kosten-Apparat zu stemmen haben.

Dies wird ja alles von den Mitgliedern des AK-Gewerkschafter/Innen finanziert.

Diese Mitglieder sind auch für das Jahr 2018 zu dem Schluss gekommen, dass eine freie unabhängige und kritische Berichterstattung nur dann möglich ist, wenn wir auch weiterhin ohne eine Unterstützung durch Wirtschaft  und Verbände über die Probleme unserer, am Wachstum und Profit orientierte Gesellschaft berichten können!

Denn nur derjenige kann den Finger in die Wunde legen, der nicht selber Teil dieser infizierten und stinkenden Wunde ist.

Daher bleiben wir auch weiterhin unkommerziell und frei von Werbung! Niemand der User/Innen, die uns besuchen, soll sich auf unserer Seite durch überflüssige Werbung belästigt fühlen.

Vor allen Dingen sind wir niemandem verpflichtet, außer der unvoreingenommenen Wahrheit.

Daher wünschen wir Euch auch weiterhin viel Spaß beim Lesen der Artikel auf unserer frei von Werbung existierenden und unkommerziellen Homepage!

Für den AK i.A. Dirk Momber (AK-Mitglied)

Share
Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.