Und wieder kritisiert Werner Schell die GroKo in Sachen PFLEGE heftig!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
und wieder hat und als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine kritische Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell)
 
                              https://pbs.twimg.com/profile_images/823141186206572544/tDZcTdrO_400x400.jpg
 
zum Thema „GROKO & PFLEGE“ erreicht.
 
Der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks betitelt diese kritische Mitteilung wie folgt:
 
„GroKo und Pflege: nichts Halbes und nichts Ganzes!“
 
Wir haben seine Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
 
**************************************************************
 
Werner Schells erneute GroKo-Kritik:

„GroKo und Pflege: nichts Halbes und nichts Ganzes!“ –  Prof. Weidner, Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP), in einer Pressemitteilung vom 15.01.2018: „Die Menschen wollen eine Reform des Pflegesystems“ (siehe unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22459&p=101776#p101776 ). Das DIP hat damit die Kritik von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk präzisiert und die gebotenen Handlungsschritte einer zukünftigen Regierung aufgezeigt. Mehr Pflegepersonal im Fokus! – Werner Schell

http.//www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de – Infos auch bei https://www.facebook.com/werner.schell.7 bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.