W. Erbe informiert: Widerliche Affenversuche bei VW im Rahmen der Automobilkrise! / SIEMENS-Kolleg/Innen kämpfen auf der Hausptversammlung um ihre Arbeitsplätze! / SIEMENS-Vorstand macht die Mücke!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) befassen wir  uns seit Jahren beständig mit  der Atomoblikrise und posten dazu lfd. Artikel auf unsere Homepage, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=automobilkrise !

Soeben erreicht uns zum Thema eine aktuelle Mitteilung des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) zum Thema.

Wolfgang prangert darin mit Recht die VW-Dieselabgasversuche mit Affen an! Desweiteren geht er in seiner Mitteilung auf den plötzlichen Abgang des SIEMENS-Vorstandes (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=siemens) und dessen eventuelle Auswirkung auf die Arbeitslätze ein.

Wir haben die komplette Mitteilung des Kollegen Erbe nachstehend zu Eurer gefällige Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

**********************************************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

VW entschuldigt sich wg. Affenversuchen mit Dieselabgasen – wann entschuldigt sich die ARAL AG, BP und Diebold/Nixdorf für die Aussetzung ihrer Arbeiter an Dieselabgasen?
 
 Siemens KollegInnen kämpfen auf der Hauptversammlung für Ihre Arbeitsplätze!
 
Affen sollen stundenlang gezwungen worden sein, Diesel-Abgase einzuatmen. Der Grund: Deutsche Autokonzerne wollten zeigen, wie unbedenklich diese Gase seien. Nun entschuldigt sich VW.
Versuche „widerlich und absurd“
 
 
Wann entschuldigen sich der BP/ARAL KONZERN UND DIEBOLD/NIXDORF dafür, das ihre Arbeiter bei der Arbeit ständig diesen Abgasen ausgesetzt wurden?
 
Über 10 Jahre waren die Mitarbeiter der Logistik – Versandabteilung bei der Tankstellen Support-Gesellschafte (TSG) der BP Europa SE/ARAL
später Diebold Nixdorf ständig bei der Arbeit – ungeschützt – Dieselabgasen ausgesetzt.
Trotz ständiger Beschwerden der Mitarbeiter, Hustenreizen, Atemnot, Atemwegskrankheiten und Krebserkrankungen bei Kollegen wurden sie  beim be- und entladen der LKW bei laufenden Motoren in der Tiefgarage den giftigen Abgasen ohne Schutz ausgesetzt. Oft wurde Ihnen gesagt, das die Disposition der Aussetzung von Motorabgasen an einer Hauptstraße nicht überschreiten würde.
Weder schriftliche Beschwerden bei Vorgesetzten, der Geschäftsführung und dem Betriebsrat und der externen Sicherheitsbeauftragten, führten zu irgendwelchen Maßnahmen zum Schutz der Kolleg*innen vor den giftigen Abgasen.
 
Diese Konzerne sind in der Verantwortung:
 
BP Europa SE/ARAL
 
BP hat an Wincor Nixdorf heute Diebold Nixdorf den Kassenbetrieb seiner Tankstellen ausgelagert
 
 
Tankstellen Support-Gesellschaft (TSG)
 
 
Diebold Nixdorf
 
 
 

Plötzliches Aus für Ex-Siemens-Vorstand Diebold Nixdorf braucht ab sofort neuen Chef

Gewinnprognose reduziert, im dritten Quartal 2017 war zudem der Umsatz um 14 Prozent auf 1,1 Mrd. Dollar gesunken. Die Folge: Die Aktie von Diebold Nixdorf ist im Jahresverlauf stark gefallen
Was bedeutet das für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter*innen?
 
 

Neue Siemens-Pläne: IGM kündigt Widerstand an

In Berlin sollen beim Gasturbinenwerk Jobs wegfallen, weil angeblich niemand auf der Welt mehr Gasturbinen kauft. Am Donnerstagabend sitzt Siemens-Chef Kaeser in Davos mit US-Präsident Trump zusammen und verkündet anschließend: Wir entwickeln Gasturbinen künftig in den USA. „Mich hat diese Nachricht beim Frühstück umgehauen“, erklärt Klaus Abel von der IG Metall im Inforadio. Trump und Kaeser seien beide von Profitgier getrieben. Abel weiter: „Ich bin froh, dass wir starke Betriebsräte und starke Belegschaften haben. Kaeser wird sich auf eine harte Auseinandersetzung einstellen müssen.“

https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201801/26/205329.html

Sonntag, 28. Januar 2018
 

Hauptversammlung mit Nebentönen

Siemens-Beschäftigte planen Proteste

Seit der Ankündigung neuer Einschnitte in der Kraftwerkssparte brodelt es bei Siemens. Zum Aktionärstreffen wollen die Beschäftigten ihrem Unmut darüber Luft machen. Lassen sich Anteilseigner und Management davon beeindrucken?

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Siemens-Beschaeftigte-planen-Proteste-article20255253.html

 
 

Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu W. Erbe informiert: Widerliche Affenversuche bei VW im Rahmen der Automobilkrise! / SIEMENS-Kolleg/Innen kämpfen auf der Hausptversammlung um ihre Arbeitsplätze! / SIEMENS-Vorstand macht die Mücke!

  1. Profit geht über Leichen

    Der NO2-Skandal – So liefen die Menschen-Versuche der Autoindustrie + Deutschland – die gesamte Bevölkerung wird als Testmasse benutzt

    Der NO2-Skandal
    So liefen die Menschen-Versuche der Autoindustrie

    http://www.t-online.de/auto/recht-und-verkehr/id_83133974/abgas-skandal-so-liefen-die-menschenversuche-der-auto-industrie-.html

    Menschenversuche : Die Grausamkeit im Dienst der Wissenschaft

    Die Geschichte der Menschenversuche geht weiter zurück als bis zu den kaltblütigen Exzessen der Konzentrationslager. Sie begann damit, die Natur im Experiment zu befragen, und sie erstreckt sich nicht nur auf die Medizin, sondern auch auf die Pädagogik. Ein neues Buch zeichnet diesen Weg nach.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/menschenversuche-die-grausamkeit-im-dienst-der-wissenschaft-1669912.html

    Deutschland – die gesamte Bevölkerung wird als Testmasse benutzt

    „Noch schlimmer ist die schon lange erfolgte Schädigung vieler Hunderttausend Menschen, die in unseren Städten dem weitgehend ungefilterten Dieselabgasgift ausgesetzt sind. Das ist der viel schlimmere Menschenversuch.“ In Aachen hätten 25 gesunde Menschen für vier Stunden die Belastung durch Diesel erlitten. „Aber hunderttausende Asthmatiker oder Lungenkranke leiden seit Jahren unter zu hohen Stickstoffdioxiden.“

    http://www.rp-online.de/leben/auto/abgastests-an-menschen-mit-stickoxid-rwth-aachen-verteidigt-sich-aid-1.7354103

    https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/vorwuerfe-gegen-daimler-vw-und-bmw-deutsche-autoherstelller-sollen-mit-affen-getestet-haben-ob-diesel-abgase-schaedlich-sind_id_8367964.html

    https://www.hna.de/thema/volkswagen-org27980/

    https://berthoalain.com/author/berthoalain/

    http://www.jungewelt.de

    http://infopartisan.net/

    http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

    http://www.globalresearch.ca

    http://uhurunews.com/

    Wolfgang Erbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.