Arbeitgeber zieht Euch warm an! Die 24-STUNDEN-STREIKS in der Metall- und Elektroindustrie rollen ab sofort an!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir es in der lfd. Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie kommen sehen, nämlich dass die IG-Metall einen gewaltigen Streikzacken zulegen muss, weil die Arbeitgeber stur bleiben und sich nicht angemessen bewegen.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch auf die bisherige gesamte Berichterstattung zum Thema:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=metall-+und+elektroindustrie !

Den jüngsten Beitrag zum Thema hatten wir am 27. Januar 2018 gepostet, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2018/01/27/aktuelles-von-der-tariffront-in-der-metall-und-elektroindustrie-immer-noch-kein-ergebnis-der-24-stunden-streik-rueckt-naeher/ !

Seit dem gestrigen Tage (29.01.18) steht fest, dass die Eskalationsstufe 24-STUNDEN-STREIK erreicht ist.

Der Klick auf den nachstehenden ink führt Euch auf das aktuellste Interview des IG-Metall-Vorsitzenden Jörg Hofmann

                           https://www.igmetall.de/docs_tarif_12_d7e9af972d1f19c0e8a93a40209b514338a5b7b8.jpg

(Foto der IG-.Metall zeigt ihren Vorsitzenden Jörg Hofmann am Mikrofon)

zum Thema unter dem Titel „Arbeitgeber zeigen keinen Willen zur Einigung“!

https://www.igmetall.de/metall-tarifrunde-joerg-hofmann-im-interview-26792.htm !

Die 24-STUNDEN-STREIKS laufen an! Arbeitgeber zieht Euch warm an!

Wir rufen als AK nochmals und verstärkt zur SOLIDARITÄT mit den Kolleginnen und Kollegen der IG-Metall auf und bleiben am Thema dran!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter IG-Metall, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.