Und wieder informiert Herr Werner Schell aktuell und gibt dazu noch TV-Tipps!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine aktuelle Imformation inklusive TV-Tipps des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell).
 
                                   https://www.xing.com/image/3_d_8_ec44d1be7_14132196_1/werner-schell-foto.256x256.jpg
 
Und immer wieder pressiert den Vorstand des Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerks das Thema „PFLEGE und GroKo“.
 
Wir haben die komplette Informationsmitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik) gepostet.
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
*****************************************************************************************
 
Werner Schell aktuell:

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung

für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – Fax: 02131 / 167289

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

05.02.2018

Zu den nachfolgenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden.

Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich mache hiermit wie folgt auf Texte im Forum von Pro Pflege … aufmerksam (Auswahl):

·        Pflegesystem: Viel zu wenige neue Stellen geplant – Dass die bestehenden Mängel (siehe auch den aktuellen MDS-Pflege-Qualitätsbericht) mit den aktuellen Plänen der GroKo-Verhandler behoben werden können, halten diejenigen Pflegeexperten, die sich wirklich im Pflegesystem auskennen, für ausgeschlossen, Rund 50.000 Stellen zusätzlich bräuchte es in der Altenpflege, hat Frank Weidner mit seinem Institut für angewandte Pflegeforschung errechnet. Die von einer künftigen GroKo geplanten 8000 Stellen reichten da hinten und vorne nicht. „Pro Heim wären das gerade mal 0,6 Stellen, wir bräuchten aber eigentlich vier.“ Und von Stellen für die Krankenpflege ist erst gar nicht die Rede, obwohl auch hier laut seinen Prognosen 50.000 weitere Stellen notwendig wären. „Dass die 8000 zusätzlichen Stellen die einzige konkrete Zahl ist, die genannt wird, ist verdächtig. Dabei wird es vermutlich dann auch bleiben und das ist viel zu wenig“, sagt er zu tagesschau.de. – Pro Pflege … kann sich solchen Einschätzungen nur anschließen! – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22459&p=102096#p102096

·        Die „Jamaika-Sondierer“ waren schon wesentlich weiter! Siehe insoweit: Sofortprogramme für Krankenhauspflege und Altenpflege! Deutscher Bundestag stellt Anträge von Bündnis90/Die Grünen vom 18.01.2017 vor. Downloadhinweise und weitere Beiträge zum Pflegenotstand: > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22459&p=101828#p101828

·        Verhandlungsergebnisse der GroKo zur Pflege nach all dem völlig inakzeptabel: Der Pflegenotstand, zu wenig Pflegepersonal für immer mehr Patienten und pflegebedürftige Menschen, ist menschenunwürdig und zugleich lebensgefährlich! – Die Koalitionäre müssen ihre Vorstellungen um ein Vielfaches nachbessern. 8.000 neue Pflegekräfte lösen null Probleme. Es müssen eher 50.000 bis 80.000 (und mehr) sein! Den deutlich ausgeweiteten Stellenschlüsseln müssen umfassende Qualifizierungsmaßnahmen folgen. Die Tarifvertragsparteien sind im Übrigen wg. höherer Vergütungen gefordert. „Geflüchtete“ Pflegekräfte können so für eine Rückkehr ins Pflegesystem gewonnen werden. – Zu all dem passt die Aussage: >>>> „Man sollte an allen Fronten für Klärung sorgen, und zwar sofort und ohne jede Verzögerung.“ …. >>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22459&p=102116#p102116 bzw.  >>> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=3&t=22474&p=102124#p102124

·        Operation „relativ“ indiziert – Patient muss besonders aufgeklärt werden. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=2&t=22488

·        Entlastungsbetrag für Pflegebedürfgtige – Gut gemeint, aber schlecht gemacht. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22493

·        5. MDS-Pflege-Qualitätsbericht: Verbesserungen, aber auch Mängel in der Pflege. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22489

·        Klinik scheitert mit Abmahnung wegen Gefährdungsanzeige! Urteil des ArbG Göttingen vom 14.1.2017 bestätigt die geltende Rechtslage!   Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=22435 bzw. > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=21519

                                               TV-Tipps: 

·        Pflegechaos trotz Reform – Zu wenig Personal, zu wenig Zeit für Patienten. TV-Tipp für den 07.02.2018, 20,45 Uhr, MDR-Fernsehen. – Näheres unter >  http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22483

·        Die Münchner Runde, BR-Fernsehen, hat für die Diskussion am 07.02.2017 das Thema „Pflege“ eingeplant. Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22495

·        „Woran scheitert gute Pflege?“ – TV-Tipp für den 15.02.2018, 22.00 – 22.45 Uhr, SWR, Odysso. Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22494

https://www.querdenker.de/files/blg/previewImages/609_girl-waiting-for-train.jpg

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

cid:image002.jpg@01D314D3.4BF68B20  https://www.facebook.com/werner.schell.7 bzw. https://twitter.com/SchellWerner

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.