Bei der Eröffnung der Tarifverhandlungen 2018 im Bau-Hauptgewerbe zeigte sich bereits, dass es zu schwierigen Verhandlungen kommen wird!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir registriert, dass am 07. Februar 2018 die Tarifverhandlungen im Bau-Hauptgewerbe gestartet sind.

                              https://www.igbau.de/img/pg/logo_IG_BAU_print.png

Wie die Industriegewerkschaft BAUEN-AGRAR-UMWELT (IG-BAU) es aktuell auf ihrer Homepage gepostet hat, ist die Gewerkschaft ebenfalls mit der Forderung einer lineraren Lohnerhöhung von 6 Prozent gestartet.

„Arbeitgeber belasten die Verhandlungen mit schwerer Hypothek“ betitelt die IG-BAU ihren Online-Beitrag vom 07.02.18 auf ihrer Homepage. Gemeint ist damit, dass die Arbeitgeberseite kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt hat.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt uch direkt auf diesen Online-Beitrag:

http://www.igbau.de/arbeitgeber-belasten-verhandlung-mit-schwerer-hypothek_2.html

Auch hier steht nach unserem Dafürehalten eine schwierige Tarifauseinandersetzung an.

Die Verhandlung wird am 28. Februar 2018 in Berlin fortgesetzt.

Wir bleiben als AK am Thema dran.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.