Die „Partnerschaft für Demokratie Aachen“ und ein Bündnis laden zum Kampf gegen die extreme Rechte in Aachen ein!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Partnerschaft für Demokratie Aachen (http://www.lap-aachen.de/cms/) lädt in Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln, dem Frankenbu(e)rger e.V. und der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen am Dienstag, den 20. Februar 2018, 19.00 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Identitäre Aktionen im Frankenberger Viertel – Wer ist die extreme Rechte in Aachen, und was tun wir dagegen?“ in die Burg Frankenberg, Goffartstraße 45, Aachen ein.

Bei dieser Veranstaltung informiert die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Köln über die Akteure und Ideologen der extremen Rechten vor Ort.

Nach einem Inputvortrag wird außerdem über mögliche Aktionsformate diskutiert, und Strategien zur Auseinandersetzung mit der extremen und populistischen Rechten werden gesucht – sei es auf der Straße oder im Betrieb, im Internet oder im eigenen Viertel.

Das Projekt „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ wird vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend finananziert und in Aachen von der Volkshochschule Aachen sowie Arbeit und Leben DGB/VHS NRW in einer Partnerschaft für Demokratie umgesetzt.

Die Teilnahme bei der Veranstaltung ist kostenfrei.

Um eine Anmeldung unter 024!/4792-182 oder per Mail an demokratie.leben@mail.aachen.de wird gebeten.

Als AK rufen wir zur Teilnahme an dieser Veranstaltung auf.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen, Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.