Unser TV-TIPP für Montag, den 26.02.18, auf ARTE: „Elser – Er hätte die Welt verändert!“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) möchten wir Euch gleich wieder zu Wochenbeginn einen TV-TIPP (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=tv-tipps) geben.

Am MONTAG, DEN 26. FEBRUAR 2018, 20.15 UHR, strahlt der TV-Sender ARTE das Drama unter dem Titel

„ELSER – ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT“

aus!

Der Arbeiter Georg Elser (https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Elser)

                             Bildergebnis für fotos von georg elser

                        (Foto aus Wikipedia zeigt Georg Elser.)

verübte im Jahre 1939 einen Bombenanschlag auf den NAZI-Diktator Adolf Hitler!

Der Anschlag mißlang leider knapp. Elser versuchte in die Schweiz zu fliehen. Er wurde jedoch festgenommen.

Es folgten tagelange Verhöre und schwere Folter. Nach 5 Jahren KZ-Haft in Sachsenhausen und Dachau wurde Elser am 09. April 1945 hingerichtet.

Elser stand als aufrechter Arbeiter und Mensch dazu, dass er die gesamte Führung (Hitler, Göbbels und Göring) treffen wollte, auch wenn er bis heute zu immer verkürzt als „Hitler-Attentäter“ bezeichnet wird.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zur Programmvorschau zu diesem Drama:

http://programm.ard.de/?sendung=28724521598298 !

Als AK empfehlen wir diesen Spielfilm sehr, denn Georg Elsner führte als Arbeiter sein Attentat bereits zu einer Zeit durch, als das sogenannte „III. REICH“ seinen schmutzigen Feldzug gegen Polen bereits gewonnen hatte und Adolf Hitler im Erfolg seiner Schandtaten schwelgen konnte!

                    Bildergebnis für fotos von georg elser

Wir empfehlen diesen Film sehr, werden aber diesen TV-Tipp auf unserer Homepage nicht wiederholen.

Merkt Euch also bitte diesen Termin vor.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.