Auch der DGB bezeichnet den Deutschen Mindeslohn als reallohnverlustig!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innenarbeitskreis (AK) befassen wir uns u. a. auch beständig mit dem Thema „MINDESTLOHN“, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=mindestlohn !

Jetzt hat auch der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) wieder eine Kritik am Deutschen Mindestlohn  geübt und diesen als reallohnverlustig bezeichnet.

                                    Bildergebnis für fotos vom logo des dgb

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf den Online-Artikel zum Thema, der seit dem 28.02.18 auf der Homepage des DGB gepostet steht:

https://www.boeckler.de/cps/rde/xchg/hbs/hs.xsl/112132_112990.htm

Als AK halten wir an unserer Forderung fest, den Deutschen Mindestlohn auf das bestehende Niveau des Mindestlohnen in Luxemburg, nämlich auf 11,55 Euro anzuheben.

                           Bildergebnis für fotos über skala mindestlöhne in europa 2017                                                                                                                                                                                                                Bildergebnis für fotos von grafiken zu mindestlöhnen in europa

Wir bleiben am Thema dran.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter DGB veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.