Der WAHNSINN des ANTISEMITISMUS hat mit der Ermordung der Holocaustüberlebenden Mireille Knoll (85) wieder seine EKEL-FRATZE gezeigt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit großem Entsetzen, Abscheu und Ekel haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) Kenntnis davon nehmen müssen, dass in Paris eine 85-jährige Jüdin, die den Holocaust der NAZIS überlebt hat, brutal ermordet worden ist.

Damit ist wieder einmal mehr als bewiesen, dass der ANTISEMITISMUS (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=antisemitismus) in Europa und weltweit grassiert!

Wie sagt es Charlotte Knobloch von der israelischen Kultusgemeinde in München wörtlich:

„DER AGRESSIVE ANTISEMITISMUS VON RECHTS, LINKS UND SEITENS DER HIER LEBENDEN MUSLIME HAT RADIKALE AUSMASSE ANGENOMMEN!“

Weiter wies  Knoblauch darauf hin, dass derartige katastrophale antisemitische Exzesse nur möglich seien, weil judenfeindliche Einstellungen in der muslimischen Bevölkerung zu lange und konsequent verharmlost oder gar verleugnet wurden.

Dieser wahren Aussage schließen wir uns als AK vollinhaltlich an.

Für uns steht fest, dass die Ermordete alleine wegen ihres Glaubens Opfer dieses abscheulichen Verbrechens geworden ist.

Dies bestätigt laut Medien auch mittlerweile die Staatsanwaltschaft in Paris, denn die Aussagen einer der Verdächtigen sowie die Tatsache, dass beide Männer, die diese Tat ausführten, über die Religionszugehörigkeit der alten Dame bescheid wussten, stellen dies unter Beweis.

Die Leiche war von Messerstichen übersät und teilweise verbrannt.

Die Verbrennung der Leiche ist abstrus, pervers, abscheulich und ekelerregend, weist sie doch Parallelen zur millionenfachen Verbrennungen jüdischer Mitmenschen in Deutschen KZs aus, denen die 85-jährige ermordete Mireille Knoll 1942 knapp entkommen war.

Mehr dazu nach dem Klick auf den hier stehenden Link bei der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN-ONLINE:

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/31177

Weitere Tagesinfos zur Sache bei der SÜDDEUTSCHEN-ONLINE nach dem Klick auf den hier stehenden Link.

http://www.sueddeutsche.de/politik/frankreich-zwei-verdaechtige-nach-mord-an-juedin-inhaftiert-1.3923623 !

Für uns als AK steht fest, dass Deutschland, dass Frankreich, dass ganz Europa und die Welt den ANTISEMITISMUS nicht überwunden hat.

Dr. Joseph Göbbels scheint nicht tot zu sein!

Ganz gleich ob von RECHTS, LINKS oder aus der muslimischen Szene: WER ANTISEMITISMUS LATENT ODER OFFEN PRAKTIZIERT, DER/DIE GEHÖRT SCHWERSTENS BESTRAFT!

Um es mit Bert Brecht zu sagen, seid wachsam, denn

Bildergebnis für fotos vom brecht zitat der schoss ist fruchtbar noch aus dem das kroch

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.