Die Rodungen im HAMBACHER FORST sollen im Oktober 2018 weitergehen! Bezirksregierung gibt GRÜNES LICHT für Politik und Kapital!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) müssen wir die traurige Mitteilung in Bezug auf den Hambacher Forst (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=hambacher+forst) zur Kenntnis nehmen, dass die Justiz wiederum der etablierten Politik und dem Kaptal zu Diensten gewesen ist.

Wie kann es auch anders sein, denn in der „BANANENREPUBLIK DEUTSCHLAND“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) sind Ecekutive, Legislative und Judikative immer den Reichen und Mächtigen geneigt.

Die RHEINISCHE POST titelt mit Datum vom 29.03.18 online:

„Gericht gibt grünes Licht für weitere Rodungen“!

Ab Herbst dürfen im Hambacher Forst wieder jahrhunderte alte Bäume gefällt werden. Die Arnsberger Bezirksregierung hat den Hauptbetriensplan von RWE bis 2020 genehmigt und somit steht den Baggern und dem Profit zunächst nichts entgegen.

Das Ganze wird vor dem Hintergrund der Oberverwaltungsgerichtsentscheidung (OVG-NRW) aus Herbst 2017 (http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/11/28/ovg-nw-stoppt-die-rodungsarbeiten-im-hambacher-forst-dies-gilt-bis-zur-inhaltlichen-entscheidung-in-der-sache-nimmt-das-nichts-vorweg/) durchgeboxt.

Ähnliches Foto

(Foto aus: https://www.ksta.de/region/rhein-erft/kerpen/braunkohle-ovg-macht-vergleichsvorschlag-im-streit-um-hambacher-forst-28986578)

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf den Online-Bericht zum Thema in der RHEINISCHEN POST:

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/hambacher-forst-behoerde-gibt-gruenes-licht-fuer-weitere-rodungen-aid-1.7486124 !

Wir bleiben jedenfalls am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.