Mesale Tolu bedankt sich über Angelika Lanninger von WeAct bei uns für die gezeigte Solidarität mit ihr!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir von WeAct  – hier Kollegin Angelika Lanninger – (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=weact) ein Dankschreiben der Mesale Tolu erhalten.

Bildergebnis für fotos von mesale tolu

Das Privatfoto zeigt Mesale Tolu.)

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf unseren Beitrag vom 18. Dezember 2017 zum Thema:

http://www.ak-gewerkschafter.de/2017/12/18/we-act-informiert-mesale-tolu-ist-frei-107-000-unterschriften-zwangen-erdogan-und-sein-unrechtssystem-in-die-knie-freiheit-fuer-alle-uebrigen-zu-unrecht-inhaftierten-kritiker-innen-in-der-tuerkei/ !

Wir haben das Dankschreiben nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „SOLIDARITÄT“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/solidarität) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

        Bildergebnis für fotos vom logo von weact

*********************************************************************************

Das Dankeschön der Mesale Tolu:

Liebe Freund/Innen und Unterstützer/Innen der Petition „Sofortige
Freisprechung für Mesale Tolu“,

„In all den schwierigen Zeiten ist die Solidarität die größte
Hoffnungsquelle gewesen. Ich habe aus dieser Quelle, die ihr für
mich verwirklicht habt, sehr viel Hoffnung und Kraft geschöpft“.

Mit diesen Worten bedankt sich Mesale Tolu bei allen ihren
Unterstützer/Innen, die ihr im Kampf für ihre Freisprechung und
die Einstellung des Verfahrens gegen sie beigestanden sind.

Am 26. April 2018 wird Mesale ihre 3. Verhandlung in Istanbul
haben. Nach ihrer eigenen Einschätzung geht sie davon aus, dass
sie freigesprochen wird. Aber sie glaubt, dass sich dieser
Prozess noch hinziehen wird, weil sie zusammen mit mehreren
Angeklagten und darunter auch ihrem Mann, Suat Corlu, auf der
Anklagebank sitzen wird.

„In der Türkei ist die Justiz ziemlich langsam, vor allem, weil
so viele Menschen angeklagt und so viele inhaftiert sind.“
(Mesale Tolu in einem Interview mit der Südwestpresse Ulm am
7.April 2018)

Wir Unterstützer/Innen in Ulm sind immer noch mit dem
Solidaritätskreis „Freiheit für Mesale Tolu“ aktiv, wenn
Mahnwachen, Kundgebungen und Veranstaltungen durchgeführt werden.
So konnten wir letzten Freitag, am 6.4.18 auf den neuesten Stand
gebracht werden von den Verantwortlichen des Solidaritätskreises,
Baki Selcuk, dem Vertreter von „Reporter ohne Grenzen“, Jens-Uwe
Thomas, und dem Präsidenten des Österreichischen Journalisten
Clubs, Fred Turnheim, von dem Mesale zusammen mit Deniz Yücel im
Dezember einen Journalistenpreis erhalten hat.

Alle Vertreter waren sich einig, dass die Situation in der Türkei
weiterhin sehr angespannt ist, und dass die Presse- und
Meinungsfreiheit immer mehr eingeschränkt und behindert werden.
So kommt es, dass die Bevölkerung in der Türkei nicht wirklich
informiert ist über die Vorfälle, und die Leute, die etwas
wissen, haben Angst.

In Ulm wurde am Freitag eine Petition an Frau Merkel und Herrn
Steinmeier unterschrieben, in der gefordert wird, die Ausreise
Mesales, ihres Mannes und Sohnes „mit allen diplomatischen
Mitteln“ zu erreichen. Zudem sollen die Politiker sowohl bei
europäischen Institutionen wie auch bei den Vereinten Nationen
darauf hinwirken, dass die Türkei sofort alle inhaftierten
Journalisten freilässt, die freie Meinungsäußerung und
Pressearbeit nicht sanktioniert und die politischen Schauprozesse
sofort beendet. Diese Forderung ist ganz im Sinne von Mesale, die
nicht nur für ihren eigenen Freispruch kämpft, sondern auch für
alle mit ihr Angeklagten.

Wir in Ulm haben die Hoffnung, dass Mesale bald wirklich frei
sein wird und das Land verlassen darf. Drum wollen wir jetzt
alles tun, was ihr helfen kann.

Bitte bleiben auch Sie als Unterstützer an ihrer Seite, indem sie
die Petition – inzwischen umbenannt in „Sofortige
Freisprechung…“ – weiterhin verbreiten, auch über Facebook, und
so dafür sorgen, dass viele Menschen davon erfahren und
unterzeichnen können.

https://weact.campact.de/petitions/sofortige-freilassung-von-mesale-tolu-1

( https://weact.campact.de/petitions/sofortige-freilassung-von-mesale-tolu-1?bucket=ue-18-04-13&source=ue-18-04-13 )

AUF FACEBOOK TEILEN
( https://www.facebook.com/sharer.php?u=https%3A%2F%2Fweact.campact.de%2Fpetitions%2Fsofortige-freilassung-von-mesale-tolu-1%3Ftime%3D1522239909 )

Im Moment sind wir schon bei 111.681 Unterschriften, das ist ein
tolles Ergebnis. Ich danke allen, die die Petition unterzeichnet
und verbreitet haben und zu diesem großen Erfolg beigetragen
haben. Es wäre schön, wenn noch mehr dazu kommen würden.

Seid alle ganz herzlich und hoffnungsvoll gegrüßt,
Angelika Lanninger.

Angelika Lanninger hat diese Petition auf WeAct gestartet.
Verändern auch Sie Politik mit WeAct und starten Sie eine
Petition!
( https://weact.campact.de/petition/new?source=petition_email_footer ).

Share
Dieser Beitrag wurde unter Solidarität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.