Die AfD-Bundestagsfrage in Sachen Schwerbehinderte erinnert deutlich an den NATIONALSOZIALISMUS! Sie ist unverzeihlich!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit großem Entsetzen haben wir als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) die Bundestags-Anfrage der AfD (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=afd) zur Kenntnis genommen.

Die FRANKFURTER RUNDSCHAU titelt dazu heute online:

„Die Anfrage der AfD erinnert an Nationalsozialismus“!

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf diesen Artikel auf der Homepage der FRANKFURTER RUNDSCHAU:

http://www.fr.de/politik/afd-die-afd-anfrage-erinnert-an-nationalsozialismus-a-1491926

Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbandes, Ulrich Schneider, will diese Hetze nicht länger ignorieren.

Und wir als AK sehen in dieser Anfrage einen weiteren gewichtigen Grund dafür, dass die AfD sich in der NAZI-ECKE befindet, wo wir sie beleuchten müssen.

In Deutschen Konzentrationslagern (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=konzentrationslager) wurden Juden, Kommunisten, Christen, Sozialdemokraten, Gewerkschafter, Homosexuelle, Sintis, Romas, Andersdenkende und Schwerbehinderte in Massen von den NAZIS umgebracht!

Es war die Rede bei den Schwerbehinderten vom „unwerten Leben“!

           Bildergebnis für fotos von der ermordung schwerbehinderter bei den nazis

(Foto aus https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chronologie/Hitler-und-lebensunwerte-Leben,euthanasie100.html)

Dabei spielten die NAZIS Gott, Teufel, Tod und Vernichter!

Das darf sich NIEMALS WIEDERHOLEN! Wehren wir den Anfängen

Lasst diese AfD-Anfrage nicht unkommentiert!

Wir bleiben am Thema dran und haben diesen Beitrag in unserer Kategorie „ANTIFA“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/antifa/) archiviert.

Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Antifa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die AfD-Bundestagsfrage in Sachen Schwerbehinderte erinnert deutlich an den NATIONALSOZIALISMUS! Sie ist unverzeihlich!

  1. Frank Behrmann sagt:

    Behindertenfeindliche AfD-Rede im saarländischen Landtag

    In diesem Zusammenhang ist die Rede des AfD-Fraktionsvorsitzenden Josef Dörr im saarländischen Landtag vom 18. April von Interesse

    „Was aber unter keinen Umständen geht, ist, dass in dem gleichen Krankenhaus oder der gleichen Abteilung dann auch Menschen sind mit übertragbaren Krankheiten, schweren ansteckenden Krankheiten. Das ist ein Bild. Aber in der Schule haben wir die gleiche Situation.“ Durch die Inklusion würden an Schulen „Kinder mit Downsyndrom unterrichtet (…) mit anderen Kindern, die ganz normal, gesund sind“.

    Quelle: https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/afd-vergleicht-foerderschueler-mit-ansteckenden-patienten_aid-17434503

  2. Erst einmal zum Thema Euthanasie. Die erste Gruppe, die im Dritten Reich zu zehntausenden systematisch getötet wurden, noch vor der Shoa, vor allen anderen, war die Gruppe der Behinderten.
    Da gab es die Vernichtungslager in Polen und der Ukraine noch nicht. Getötet wurde systematisch u.a. in Häusern der Diakonie, sprich der evangelischen Kirche. Und die standen neben an, neben den Häusern der Deutschen, die in weitem Maß wussten und sahen, was passierte. Die Shoa geschah hunderte von Kilometern entfernt, der Massenmord an deutschen Behinderten geschah direkt nebenan, mit Wissen und Duldung von Teilen der evangelischen Kirchen und ihren Bischöfen und Teilen des Bevölkerung.

    Interessant an der AFD Anfrage ist die Kombination: „Behinderte, Inzucht, Ausländer“. Und um zu wissen, wie es sich entwickelt, kommt das Wort „Altersgruppen“ hinzu. Soll hier seitens der AFD vor etwas gewarnt werden?

    Die Assoziationen, die da geweckt werden, sind typisch AFD. Nun warte ich noch auf den Satz aus den Reihen nicht nur der AFD: In einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist.

    Dann sind wir wieder mitten in Sozialdarwinismus der NSDAP, die ja niemand gewählt hatte und mit der auch heute fast keiner mehr etwas zu tun haben will. Wirklich, oder spielt bei dem ein oder anderen nicht doch der ein oder andere NS Gedanke mit, ohne das es ihm (angeblich) klar ist?

  3. Manni Engelhardt sagt:

    Und hier die Tötungsmaschinerie der NAZIS im Detail auf WIKIPEDIA:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gaskammer_(Massenmord) !
    Ganz gleich wie die Bezeichnungen waren oder sind, das macht die Morde auch an den Schwerbehinderten nicht besser, denn MORD ist und bleibt MORD! MASSENMORD ist und bleibt MASSENMORD!
    Manni Engelhardt -AK-Koordinator-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.