Werner Schell aktuell zum Thema PFLEGE & zum kommenden NEUSSER PFLEGE-TREFF!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine aktuelle Mitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell)
 
Bildergebnis für fotos vom neusser pflegetreff
 
zum kommenden NEUSSER PFLEGETREFF, das am 09.05.18 stattfinden wird.
 
Wir haben diese Mitteilung nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategrie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik) archiviert.
 
Dem Werner Schell gebührt wieder ein herzlich Dankeschön für sein unermüdliches Wirken im Interesse der PFLEGE!
 
                                           Bildergebnis für fotos von pflegenotstand auflösen --  werner schell
 
Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-
 
*************************************************************************
Herr Werner Schell rund um das Thema PFLEGE und zum NEUSSER PFLEGETREFF AM 09.05.2018:
 

 

 

Bildergebnis für fotos von pflegenotstand auflösen --  werner schell

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Initiative

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – Fax: 02131 / 167289

 

23.04.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gestaltung des nächsten Pflegetreffs am 09.05.2018 konnte erst vor wenigen Tagen in Angriff genommen werden. Es gibt nun Hinweise zur Veranstaltung. Näheres können Sie u.a. den unten angefügten Informationen entnehmen.

Seit der Bundestagswahl am 24.09.2017 wird lebhaft über (weitere) Pflege-Reformschritte diskutiert. Insoweit hat sich auch Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk wiederholt geäußert. Es erscheint aber erforderlich, nicht nur die Mängel, den Pflegenotstand, aufzuzeigen, sondern auch über konkrete Handlungserfordernisse zu informieren. Dem will der Pflegetreff Rechnung tragen. Es wird daher bei der Veranstaltung auch um die aktuelle Pflegeplanung (musterhaft im Rhein-Kreis Neuss) und gesundheitsförderliche Maßnahmen für das Pflegepersonal gehen. Es macht Sinn, für die Fortentwicklung des Gesundheits- und Pflegesystems einen Masterplan zu entwickeln bzw. vorzuschlagen, der alle gebotenen Reform-Handlungsschritte beinhaltet. Dazu sollen Ideen gesammelt werden.

Wir informieren aber nicht nur über die Pflegeplanung im Rhein-Kreis Neuss, sondern auch über die Erfordernisse kommunaler Quartiershilfen. Dies tuen wir, indem das Erfttaler Musterprojekt mit Lotsenpunktarbeit vorgestellt wird. Solche Angebote muss es angesichts der kräftig fortschreitenden demografischen Entwicklung überall geben. Dies werde ich auch noch einmal so einfordern. Eigentlich müssten alle Kommunalpolitiker zum nächsten Pflegetreff kommen.

Ich lade Sie zu der Veranstaltung ein und würde es sehr begrüßen, wenn Sie über die Veranstaltung weiter informieren könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schell

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 

Der Neusser Pflegetreff wird sich am 09.05.2018 mit folgendem Thema befassen:

„Pflegebedürftigkeit – was nun? … Vorsorgeplanungen und Pflegenotstand … Leistungsansprüche und Quartiershilfen (Lotsen) … “

Weitere Informationen (stets aktuell) unter folgenden Adressen: http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=7&t=22589 bzw. http://www.wernerschell.de/aktuelles.php

 

Bildergebnis für fotos werner schell pflegenotstand auflösen und in den kommunen unterstützende netwerke gestalten - jetzt

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.