Wolfgang Erbe informiert: EU-Imperialismus – militärisch Geflüchtete! / Massenantlassungen und Filialen-Schließungen bei der Deutschen Bank! / Roboter & Digitalisierung bedrohen mehr als 66 Millionen Arbeitnehmer!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns ein weiteres Info-Potpourri des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe) erreicht.

Dieses Info-Potpourri enthält Beiträge zu folgenden Themen:

„EU – Imperialismus – militärisch gegen Geflüchtete!“

„Massenentlassungen und Filialen-Schließungen bei der Deutschen Bank!“

(Hierzu empfehlen wir vorab den Klick auf den hier stehenden Link: http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=deutsche+bank)

„Roboter & Digitalisierung bedrohen mehr als 66 Millionen Arbeitnehmer!“

Wir haben das komplette Info-Potpourri nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

**********************************************************************************

Wolfgang Erbe informiert:

EU – Imperialismus – militärisch gegen Geflüchtete + Massenentlassungen und Filialen-Schließungen bei der Deutschen Bank + Roboter & Digitalisierung bedrohen mehr als 66 Millionen Arbeitnehmer

Donnerstag, 26. April 2018
Giftige Gase nahe der Grenze – Arbeiter stirbt bei Chemieunfall in Decin

Von Sachsen sind es bis ins tschechische Decin weniger als 15 Kilometer. In einer Chemiefabrik kommt es dort zu einem Unfall: Ein hochgiftiger Stoff tritt aus, mehrere Menschen werden verletzt – es gibt einen Toten.

https://www.n-tv.de/panorama/Arbeiter-stirbt-bei-Chemieunfall-in-Decin-article20406717.html

Ticker zu Protesten bei Opel Eisenach

https://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/eisenach/opel-eisenach-proteste-ticker-100.html

EU – Imperialismus – militärisch gegen Geflüchtete

https://www.n-tv.de/ticker/Bruessel-plant-fuer-umfassenden-Ausbau-des-Grenzschutzes-article20407154.html

EU-Kreise: Grenzschutzagentur Frontex soll mehr als verfünffacht werden um die Außengrenzen gegen illegale Migration zu schützen

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?n=1,TopNews

http://news.guidants.com
https://www.youtube.com/watch?v=Dtj1Dp46FsY&list=PLrAHxHhpTYXBAcVP0XE31NjR-ZeLuB-Ps

https://www.youtube.com/watch?v=Dtj1Dp46FsY&list=PLrAHxHhpTYXBAcVP0XE31NjR-ZeLuB-Ps

OECD-STUDIE

ZUR ZUKUNFT DES ARBEITSMARKTES

Digitalisierung gefährdet Millionen von Jobs

Sind Digitalisierung und KI Job-Fresser? Eine Studie der OECD sagt: Ja

Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Arbeit in Zukunft von Maschinen oder Programmen übernommen wird, bei mehr als 70 Prozent liegt. Dieses hohe Risiko betrifft OECD-weit über 66 Millionen Arbeitnehmer.

Zu einem ähnlichen Ergebnis für Deutschland kommt eine Berechnung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/studie-digitalisierung-koennte-1-5-millionen-jobs-kosten/21159352.html : In einer bis 2035 voll digitalisierten Arbeitswelt könnten in Deutschland zwar fast 1,5 Millionen Jobs verloren gehen.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/digitaletransformation/oecd-studie-zur-zukunft-des-arbeitsmarktes-digitalisierung-gefaehrdet-millionen-von-jobs-welche-besonders-betroffen-sind/21217278.html

IHS-Studie: Digitalisierung bedroht 9 Prozent der Jobs in Österreich

360.000 Arbeitsplätze gefährdet, Hilfsarbeitskräfte und Handwerker am stärksten betroffen Die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft und Arbeitswelt gefährdet mittelfristig rund 9 Prozent aller Jobs (360.000 Stellen) in Österreich. Auf Hilfsarbeiter und Handwerker entfallen gemeinsam über 50 Prozent der bedrohten Jobs, geht aus einer heute veröffentlichten Studie des Instituts für Höhere Studien (IHS) hervor.

https://derstandard.at/2000055840514/IHS-Studie-Digitalisierung-bedroht-9-Prozent-der-Jobs-in-Oesterreich

26.04.2018

Milliardenklage bringt Steinhoff in höchste Not

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/steinhoff-christo-wiese-bringt-krisenkonzern-mit-klage-in-groessere-not-a-1205029.html

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/moebelkonzern-milliardenklage-von-ex-grossaktionaer-setzt-steinhoff-unter-druck/21220020.html

https://www.wallstreet-online.de/aktien/steinhoff-international-holdings-1-aktie

Massenentlassungen und Filialen-Schließungen bei der Deutschen Bank

https://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-deutsche-bank-schrumpft-us-geschaeft-auch-mitarbeiter-muessen-gehen_id_8830723.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Bank-zieht-die-Notbremse-zu-spaet-article20406549.html

Der Umbau werde in den betroffenen Regionen und Geschäftsfeldern mit einem Stellenabbau verbunden sein, kündigte der 47-jährige an: „Diese Einschnitte sind schmerzlich, aber leider unvermeidlich, wenn unsere Bank dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben soll.“

Wie viele Mitarbeiter von den Sparmaßnahmen betroffen sein? Hier hüllte sich die Bank lieber in Schweigen. Vieles blieb eher vage.

Veranschlagt die Bank nun in diesem Jahr 800 Millionen Euro für die Restrukturierung. Weitere Kosten im kommenden Jahr sind nicht ausgeschlossen.

https://www.welt.de/wirtschaft/article175838140/Deutsche-Bank-Privatkundengeschaeft-bricht-um-80-Prozent-ein.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-will-mehr-als-1000-stellen-in-amerika-streichen-15561909.html

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/investmentbanking-gestutzt-deutsche-bank-aktie-nach-gewinneinbruch-auf-berg-und-talfahrt-harte-einschnitte-angekuendigt-6136538

http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/quartalszahlen-gewinn-bricht-um-80-prozent-ein-deutsche-bank-kuendigt-strategiewechsel-an/21213786.html?nlayer=Meistgelesen_4441434

DIE TYRANNEI DES SCHMETTERLINGS

https://www.n-tv.de/Spezial/audible/

https://berthoalain.com/author/berthoalain/

http://www.jungewelt.de

http://infopartisan.net/

http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html

http://www.globalresearch.ca

http://uhurunews.com/

Wolfgang Erbe

Share
Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.