Herr Werner Schell informiert und stellt die Unterschiede der Qualität in der Gesundheitsvorsorge deutscher Pflegeheime heraus!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine weitere Informationsmitteilung des Herrn Werner Schell (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=werner+schell).

            Bildergebnis für fotos über werner schell und pro pflege selbsthilfenetzwerk

Der Vorstand des Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerks geht auf die Qualitätsunterschiede bei deutschen Pflegeheimen bei der Gesundheitsversorgung ein.

Wir haben seinen qualifizierten Beitrag nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „GESUNDHEITSPOLITIK“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/gesundheitspolitik/) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

*********************************************************************************
 

Herr Werner Schell informiert:

 

Bildergebnis für fotos über werner schell und pro pflege selbsthilfenetzwerk

 

 

Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk

Unabhängige und gemeinnützige Initiative

Vorstand: Werner Schell – Harffer Straße 59 – 41469 Neuss

Tel.: 02131 / 150779 – Fax: 02131 / 167289

E-Mail: ProPflege@wernerschell.de

Internet: http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

 

04.06.2018

Zwischen deutschen Pflegeheimen bestehen deutliche

Qualitätsunterschiede bei der Gesundheitsversorgung

Das zeigt eine aktuelle Analyse, die das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) im Rahmen des Pflege-Reports 2018 durchgeführt hat. Es gibt u.a. zu viele Antipsychotika-Verschreibungen, Dekubitus-Fälle und Krankenhauseinweisungen in deutschen Pflegeheimen.

Pro Pflege … rät daher bei der Heimplatzsuche dringlich zu einer sorgsamen Prüfung aller Leistungsangebote. Bei der Auswahl einer Pflegeeinrichtungen sind schließlich viele unterschiedliche Aspekte von Bedeutung. Es empfiehlt sich, immer mehrere Einrichtungen miteinander zu vergleichen und sich persönliche Eindrücke von Qualität und Angebot zu verschaffen. – Näheres unter > http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=4&t=22663

·        >>> Zu den vorstehenden Hinweisen können Texte im Forum aufgerufen werden. Bitte jeweilige Fundstelle kopieren und in den InternetBrowser übertragen! Wenn Sie nicht mehr informiert werden möchten, wird um entsprechende Nachricht gebeten. <<<

Werner Schell – Infos auch bei https://www.facebook.com/werner.schell.7 bzw. https://twitter.com/SchellWerner

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

GESUNDE ARBEIT FÜR PFLEGEKRÄFTE – ALTERNATIVLOS!

Solche Erfordernisse waren Gegenstand des Neusser Pflegetreffs am 09.05.2018

> http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?f=5&t=22625

Gefordert wurde u.a. statt eines kleinschrittigen Herumkurierens am Pflegesystem

ein ganzheitlich gedachter „Masterplan Pflege“ mit nachhaltigen Wirkungen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

                                    Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs

            mit bundesweiter Ausrichtung durch,

ist Initiator bzw. Mitbegründer des Quartierkonzeptes Neuss-Erfttal,

ist Unterstützer von „Bündnis für GUTE PFLEGE„,

ist Unterstützer der „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen„,

tritt für wirksame Patientenrechte und deren Durchsetzung ein,

unterstützt im Rahmen der Selbsthilfe auch Patienten mit Schlaganfall einschließlich deren Angehörige,

ist Mitgründer und Mitglied bei „Runder Tisch Demenz“ (Neuss).

 

Share
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheitspolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.