CAMPACT ruft zu den Aktionen am Sonntag, den 24. Juni 2018, gegen den Klimakiller Kohle vor der Haustür auf!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) hat uns soeben eine Mitteilung von CAMPACT (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=campact) erreicht.

Unter dem Titel „Sonntag – bei Ihnen“ ruft CAMPACT die Menschen in unserem Land auf, am Sonntag, den 24. Juni 2018, gegen den Klimakiller Kohle (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=klimakiller+kohle) zu protestieren.

Wir haben die komplette Mitteilung inklusive dem Such-Link auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „KAMPAGNEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/kampagnen) archiviert.

Für den AK Manni Engelhardt –Koordinator-

Bildergebnis für fotos vom campact logo

**********************************************************************************

CAMPACT informiert und ruft auf:

Showdown vor Ihrer Haustür

Von der Küste bis ins Gebirge: Am Sonntag gehen im ganzen Land Menschen auf die Straße. Pünktlich zum Auftakt der Kohle-Kommission fordern wir von Kiel bis Freiburg: Schluss mit dem Klimakiller Kohle! Auch bei Ihnen findet diesen Sonntag eine Aktion statt. Sind Sie dabei?

Hier klicken und Aktion in Ihrer Nähe finden

https://campact.org/7N8UoKyOo9HCJ7y1?utm_campaign=%2Fkohle%2F&utm_term=link1&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkohle%2Faktionsnetz%2F&utm_content=random-c&_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

Es tut mir leid, ich schaffe es am Sonntag nicht

https://www.campact.de/kohle/aktionsnetz/leider-nein/?_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

Hallo Manni Engelhardt,

tausende Hände, große und kleine, alte und junge. Rußgeschwärzt, dem Himmel entgegen gestreckt. Mit einer Botschaft: Kohle ist dreckig! So läuten wir am Sonntag, den 24. Juni das Endspiel um die Kohle ein – mit einer Demo in Berlin und Aktionen in über 30 anderen Städten und Gemeinden. Der Termin ist goldrichtig: 48 Stunden später startet die Kohle-Kommission der Regierung.[1] Und damit das große Ringen um den Kohleausstieg.

Es wird zäh: In der Kommission sitzen viele Anhänger von Kohlekraft, geleitet wird sie sogar von Matthias Platzeck (SPD), der just verkündete: Die Meiler sollen noch 30 Jahre weiterlaufen.[1] Unsere Freund/innen in der Kommission – Bürgerinitiativen, Klimawissenschaftler/innen, Umweltverbände – haben es da schwer. Deswegen brauchen sie unsere Unterstützung. Wir wollen das Thema Kohleausstieg groß in die Abendnachrichten und Lokalzeitungen bringen. Denn wir Bürgerinnen und Bürger dulden keinen Aufschub beim Klimaschutz!

Mit diesem Rückhalt können sich unsere Verbündeten gegen Platzeck und Co. durchsetzen. Damit das gelingt, müssen richtig viele Menschen auf die Marktplätze und Stadtfeste, vor die Rathäuser und Kirchen kommen. Zahlreiche Campact-Unterstützer/innen fassen sich ein Herz und organisieren selbst eine Anti-Kohle-Aktion. Sie setzen darauf, dass Sie und andere Engagierte aus der Nachbarschaft am Sonntag dabei sind.

Deshalb unsere Bitte an Sie, Manni Engelhardt: Kommen Sie am Sonntag zu der Aktion in Ihrer Nachbarschaft! Auf der Übersichtskarte sehen Sie, wo in Ihrer Nähe demonstriert wird. Bitte melden Sie sich auch an, damit die Organisator/innen planen und Sie bei Änderungen informieren können. Sagen Sie uns bitte auch, wenn Sie nicht kommen – so können wir abschätzen, mit wie vielen Menschen wir rechnen sollten.

Hier klicken und Aktion in Ihrer Nähe finden

https://campact.org/tzmR1msHRoIKoEMg?utm_campaign=%2Fkohle%2F&utm_term=link2&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkohle%2Faktionsnetz%2F&utm_content=random-c&_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

Es tut mir leid, ich schaffe es am Sonntag nicht

https://www.campact.de/kohle/aktionsnetz/leider-nein/?_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

Ob wir es schaffen, das Klima zu schützen, bestimmt unsere Zukunft. Trotzdem fühlt es sich manchmal weit weg an, wenn Politiker/innen und Expert/innen in Berlin darüber entscheiden. Viele Menschen aus ganz Deutschland wollen das nicht hinnehmen. Mit ihren Aktionen mischen sie sich ein – und fordern: Macht Politik für das Klima, nicht für die Kohlelobby!

Noch kann die Politik handeln. Sogar das Klimaziel für 2020 ist erreichbar – wenn die Kommission jetzt den Kohleausstieg startet.[2] Das machen wir ihr vor dem ersten Treffen klar: Mit tausenden Menschen, jung und alt, überall in der Republik. Gemeinsam setzen wir unsere rußigen Handabdrücke unter die Forderung „STOP KOHLE“ – damit endlich Schluss ist für den Klimakiller!

Unsere große Bitte: Machen auch Sie mit! Melden Sie sich jetzt bei einer Aktion an – damit die Organisator/innen wissen, mit wie viel Teilnehmer/innen sie rechnen und genug Material besorgen können. Und sagen Sie uns bitte auch kurz Bescheid, falls Sie nicht dabei sein können, damit wir besser planen können.

Herzliche Grüße
Katrin Beushausen, Campaignerin

PS: Die Aktionen werden von Campact-Unterstützer/innen wie Ihnen organisiert – mit viel Engagement und Herzblut. Bitte helfen Sie, dass sich dieser Einsatz vor Ort lohnt: Kommen Sie zur Aktion und machen Sie unsere Forderung nach einem schnellen Kohleausstieg richtig groß!

Klicken Sie hier und finden Sie die Aktion in Ihrer Nähe

https://campact.org/N8QxrtSrIxMphkhy?utm_campaign=%2Fkohle%2F&utm_term=link4&utm_medium=Email&utm_source=%2Fkohle%2Faktionsnetz%2F&utm_content=random-c&_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

Es tut mir leid, ich kann nicht zur Aktion kommen

https://www.campact.de/kohle/aktionsnetz/leider-nein/?_mv=2E9S1JmW5D7ClNgV4u7wgT

[1] „Kampf um Kohleausstieg beginnt“, Die Welt, 7. Juni 2018
[2] „Das Klimaschutz-Sofortprogramm 2018-2020: Regierungsbildung als neue Chance für den Klimaschutz.“ Deutscher Naturschutzring, Klima-Allianz Deutschland u.a., Oktober 2017

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Alle Kampagnen von Campact
https://www.campact.de

Mehr Informationen über Campact
https://www.campact.de/campact/

Überstützen Sie Campact mit einer Spende!
https://www.campact.de/campact/unterstuetzen/spenden/

Kontakt
https://www.campact.de/campact/ueber-campact/kontakt/

Campact e.V.
Artilleriestraße 6
27283 Verden

Share
Dieser Beitrag wurde unter Kampagnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.