Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) begrüßt die erbärmliche Erhöhung des Mindestlohnes um 0,51 Euro!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Thema Mindestlohn treibt uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) unter vielen anderen wichtigen hemen um, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=mindestlohn !

Wie am heutigen Tage den Medien zu enthnehmen ist, begrüßt  Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD)

                   Bildergebnis für fotos von hubertus heil

(Foto aus https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/hubertus-heil/archive/216675)

die geplante Erhöhung des Mindestlohnes.

Das kann er auch getrost, denn die Erhöhung von 8,84 Euro auf 9,35 Euro ist als erbärmlich zu bezeichnen.

Der Deutsche Mindestlohn ist und bleibt damit im weltweiten Ranking auch nach der Erhöhung auf Platz 4, was beschämend ist.

Nach wie vor fordern wir als AK den Mindestlohn auf die Höhe des Mindestlohnen von Luxemburg anzuheben, der derzeit Platz 2 weltweit und Platz 1 europaweit mit 11.27 Euro einnimmt!

             Bildergebnis für fotos über statistik mindestlohn 2018

Hubertus Heil und die gesamte GroKo wären gut berarten, wenn sie endlich eine gute Schippe auf den Mindeslohn drauflegen würden. Denn der Preisindex ist dieser marginal geplanten Erhöhung schon lange weggelaufen! Und auch eine auskömmliche Rente läßt sich durch diesen erbärmlichen Mindestlohn für die Zukunft nicht sichern.

Der nachstehende Link führt Euch nach dem Anklicken auf den Artikel über Hubertus Heil auf der Homepage von WALLSTREET ONLINE:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10672690-bundesarbeitsminister-heil-begruesst-vorgeschlagene-mindestlohn-erhoehung !

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Sozialpolitik, Tarifpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.