In dem Desaster um MARC TOPP und die Stadt Aachen tut sich jeden Tag neuer Dreck auf!

Liebe Kollegeinnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) stellen wir fest, dass in dem Desaster um MARC TOPP und die Stadt Aachen (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=marc+topp) der Ochse noch nicht fett gemacht ist.

Die Hiobsmeldungen überschlagen sich und immer noch tut sich neuer Dreck auf!

Heute titelt die AACHENER ZEITUNG

„Ex-Personalrat: zwei Gehältert?“

Diesen Artikel wollen und dürfen wir Euch nicht vorenthalten und haben ihn nachstehend für Euch auf unsere Homepage gepostet.

Bildergebnis für fotos vom logo der aachener zeitung

FREITAG, 27. JULI 2018 – 73. JAHRGANG

Ex-Personalrat: zwei Gehälter?

AACHEN Zuerst kassierte er laut städtischen Rechnungsprüfern über Jahre viel zu hohe Gehälter, nun erhält er für kurze Zeit offenbar sogar doppelte Bezüge: Denn der ehemalige Gesamtpersonalratsvorsitzende der Aachener Stadtverwaltung, dessen dubiose Beförderungen seit zwei Wochen hohe Wellen schlagen, hat nach Informationen unserer Zeitung einen neuen Job – bei Verdi, seiner eigenen Gewerkschaft. Demnach ist er im Landesverband Hessen tätig. Gleichzeitig steht er noch sauf der Lohnliste der Stadt Aachen: Laut Auflösungsvertrag ist er bis zum 31. Dezember freigestellt, erhält aber weiter Gehalt. Einkommen aus einer neuen Tätigkeit wird erst ab Oktober angerechnet.

Über den Vertrag, der doppelte Gehälter zulässt, schütteln in der Politik viele den Kopf. Auch bei Ver.di in Aachen ist der Ärger über die Personalie groß, weil man Austritte befürchtet. Die Stadt, Ver.di Hessen und der Ex-Personalrat wollten sich dazu nicht äußern. (os) > Region: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/region/verdi-und-die-frage-der-glaubwuerdigkeit-1.1950533 !

Nachstehend haben wir Euch einen Link gepostet, der Euch nach dem Anklicken auf die Stellungnahme des Ver.di-Vertrauensleutekörpers bei der Stadt Aachen  führt:

VL AC Stellungnahme 23.07.2018

Unsere AK-Meinung dazu:

Auch die Ver.di-Vertrauensleute bei der Stadt Aachen sollten jetzt mit dafür Sorge tragen, dass MARC TOPP bei Ver.di keinen Job als Sekretär bekommt und sich unseren Resolutionen dazu anschließen (Klickt den Link an).

http://www.ak-gewerkschafter.de/2018/07/11/in-sachen-marc-topp-hat-der-ak-am-gestrigen-abend-eine-folgeresolution-an-den-ghv-der-gewerkschaft-ver-di-einstimmig-beschlossen/

Wir bleiben beim Thema am Ball und werden fortlaufend berichten.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Aachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.