Emmanuel Macron steht in wenigen Wochen ein „HEISSER HERBST“ ins Haus!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir etliches über den Staatspräsidenten von Frankreich, Emmanuel Macron geschrieben, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Lin aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=emmanuel+macron !

Der Schuldenberg in Frankreich steigt und Macron will deshalb jetzt die Einschnitte ins soziale Netz Frankreichs vornehmen.

Macron will zu Gunsten des Kapitals diese Einschnitte zu Lasten der arbeitenden Menschen in Frankreich.

Die Unternehmer erhalten Steuern- und Abgabenentlastung, den arbeitenden Menschen stehen dramatische Einschnitte bevor.

Das sind z. B. : LOCKERUNG DES KÜNDIGUNGSSCHUTZES; ARBEITSZEITVERLÄNGERUNG; NEGATIVE ÄNDERUNGEN BEI DER ARBEITSLOSENHILFE; KÜRZUNGEN BEI DER RENTE UND BEIM KINDERGELD; DRASTISCHE KÜRZUNG DES WOHNUNGSGELDES!

Derweil wächst der Unmut in Frankreich ständig und nach dem „HEISSEN SOMMER“ steht Macron ein „HEISSER HERBST“ ins Haus.

Das Thema werden wir bei unserer kommenden öffentlichen AK-Sitzung (http://www.ak-gewerkschafter.de/einladungen-treffen/) wieder ausführlich behandeln.

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.