Wolfgang Erbe informiert: Kommt alle zur SPD-Veranstaltung mit Nahles nach Köln, damit wir aufzeigen können, weshalb die SPD in allen Punkten versagt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben erreicht uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Mitteilung des Kollegen Wolfgang Erbe (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=wolfgang+erbe).

Unter dem Titel „Köln – SPD lädt ein – warum die Partei in allen Punkten versagt“ weist Wolfgang auf die Einladung der SPD hin.

Dies verstehen wir zur Aufforderung an der Teilnahme zu dieser Veranstaltung, um die SPD-Funktionärin Nales argumentativ auseinandernehmen zu können!

Für den AK Manni Engelhardt -Koordinator-

**************************************************************************
 
Wolfgang Erbe informiert:
 
Köln – SPD läd ein – warum die Partei in allen Punkten versagt – Sozial- und Arbeitsmarktpolitik, Umwelt- und Friedenspolitik und im Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit – mit Dr. Rolf Mützenich, stellv. Vorsitzender der SPD Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, Prof. Dr. Karl Lauterbach
 

Für ein #Solidarisches Land – Den Zusammenhalt Deutschlands und Europas stärken

29. August, 19:00 – 20:30

Gast: Andrea Nahles MdB, Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion

Die SPD-Bundestagsfraktion hat Regierungsverantwortung übernommen, um den solidarischen Ausgleich in unserem Land zu erneuern, das Leben der Menschen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt wieder zu stärken – mit bezahlbarem Wohnraum, sicherer und gut bezahlter Arbeit, Entlastung der Familien und mittlerer und kleiner Einkommen, stabilen Renten und besserer Pflege.

Wir möchten Sie über die Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion für ein solidarisches Land informieren und mit Ihnen über Fragen zur Zukunft Deutschlands und Europas ins Gespräch kommen.

Weitere Infos und Anmeldung:

https://www.spdfraktion.de/termine/2018-08-29-solidarisches-land

https://www.spdfraktion.de/termine/2018-08-29-solidarisches-land

 
 
Share
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.