Tim Petzoldt hat eine weitere Petition zur Rettung des Hambacher Forstes gestartet!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

soeben hat uns als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) eine Petition des Tim Petzoldt erreicht. Diese bezieht sich auf die Rettung des Hambacher Forstes (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=hambacher+forst) und ist bezeichnet mit

„HAMBACHER WALT RETTEN – BoAplus stoppen!“

Wir haben diese Petition nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme und Bedienung auf unsere Homepage gepostet und in der Kategorie „PETITIONEN“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/category/petitionen/) archiviert. Macht bitte ALLE mit!

Für den AK Manni Engelhardt  -Koordinator-

***********************************************************************************

Tim Petzoldt ruft auf:

 
Liebe Unterzeichner_innen der Petition „Kein neues Braunkohlekraftwerk in NRW“,

ich möchte euch um Unterstützung bitten. Und zwar habe ich einen offenen Brief formuliert, der sich an die Oberbürgermeister_innen und Landräte der Kommunen richtet, die noch über eine Millionen RWE-Aktien besitzen. Ich möchte euch bitten, diesen Brief in Eurem Namen an diese Oberbürgermeister_innen und Landräte zu versenden. Wenn die OBs viele Briefe von ihren Bürgerinnen und Bürgern erhalten, wird sie das nicht kalt lassen. Den offenen Brief und die Adressen der OBs findet ihr unter: https://gofossilfree.org/de/brief-an-rwe-institutionen/

Ziel dieses offenen Briefes ist es:
a) die OBs über den Konflikt im Hambacher Wald zu informieren
b) die Kommunen aufzurufen, ihre RWE-Aktien zu verkaufen
c) um damit den Rückhalt für RWE durch die Kommunen zu schwächen
d) und damit die Unterstützung für ein neuen Braunkohlekraftwerk in Niederaußem zu schmälern.
–> Den Brief könnt ihr gerne nach euren Bedürfnissen anpassen.
–> Wenn eure Kommune keine RWE-Aktien hat, könnt ihr den Brief anpassen und an eure Landtags- oder Bundestagsabgeordnete schicken. Das wäre auch super!

Warum ist das wichtig?
Bisher habe ich von RWE oder der NRW-Landesregierung kein Einlenken bezüglich BoAplus feststellen können. Das heißt, dass der Antrag für den Bau eines weiteren Braunkohlekraftwerkes in Niederaußem weiterhin bei der Bezirksregierung Köln zur Genehmigung vorliegt. Auf der anderen Seite haben sich aber der BUND und 14 weiteren Initiativen, Kirchenverbänden und Bürger-Bündnisse am 21.08.2018 für ein Kohlemoratorium ausgesprochen(1), was auch Genehmigungsverfahren von Kohlekraftwerken umfasst.

RWE zerstört den Hambacher Wald und den gesellschaftlichen Frieden
Obwohl derzeit in Berlin die Kohlekommission den Ausstieg aus der Kohle verhandelt und obwohl es ein noch offenes Gerichtsverfahren zum Schutz des Hambacher Waldes vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster gibt, will RWE am 1.10.2018 mit der Rodung des Hambacher Waldes fortfahren und Fakten schaffen. Und wofür das alles? Damit RWE auch in den nächsten Jahren noch Braunkohle im Tagebau Hambach fördern kann, um das geplante Braunkohlekraftwerk in Niederaußem noch viel Jahrzehnte betreiben zu können.

Den Hambacher Wald retten
Über vierzig Baumhäuser gibt es derzeit im Hambacher Wald und täglich reisen weiter Klimaschützer_innen aus ganz Europa an, um sich der Räumung durch die Polizei und Rodung durch RWE zu widersetzen. Immer mehr Menschen erklären sich solidarisch mit den Protesten im Hambi und posten bei Facebook und Twitter Fotos von sich mit den Hashtags: #hambibleibt, #sonstkommich, #Kohleausstieg, @HambiBleibt, @AktionUnterholz, @Ende__Gelaende

Rise for Climate am 8.9.2018
Ganz herzlich möchte ich euch Samstag ab 12 Uhr nach Köln zu unserer Roten-Linie-Aktion auf dem Alter Markt einladen. Kommt bitte in roten Kleidung und bringt gerne Rote Banner oder Plakate mit! Wir wollen für die Energiewende in Köln, für den Erhalt des Hambacher Waldes und natürlich gegen BoAplus demonstrieren. Weitere Infos findet ihr unter: https://www.facebook.com/events/468655533615060/ und https://riseforclimate.org/

Wenn ihr nicht nach Köln kommen könnt, unterstützt die Rise-for-Climate-Aktionen in eurer Nähe!

In diesem Sinne.

Liebe Grüße
euer Tim Petzoldt

PS: Die Ergebnisse unserer Recherche über die RWE-Kommunen haben wir veröffentlicht unter: https://www.greenpeace-koeln.de/kommunen-bereiten-verkauf-von-rwe-aktien-vor/

(1) https://www.rundschau-online.de/region/rhein-erft/bis-ausmass-des-kohleausttiegs-klar-ist-inititiativen-fordern-braunkohle-moratorium-31142302


Tim Petzoldt hat diese Petition auf WeAct gestartet. Verändern auch Sie Politik mit WeAct und starten Sie eine Petition!.

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die Petition Kein neues Braunkohlekraftwerk in NRW unterschrieben haben. Falls Sie in Zukunft keine Nachrichten mehr von dieser Kampagne erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Wenn Sie sich vom Campact-Newsletter abmelden möchten, können Sie das hier tun. Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Austragen aus dem Campact-Newsletter generell keine Updates mehr von WeAct-Petitionen erhalten, die Sie unterzeichnet haben.

 

**********************************************************************************

Share
Dieser Beitrag wurde unter Petitionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.