Der Bund verdient weiterhin und verstärkt an den Risse-Atomraktoren Tihange und Doehl MILLIONEN Euro!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

als Gewerkschafter/Innen-Arbeitskreis (AK) haben wir sehr häufig zu den RISSE-ATOMREAKTOREN in Belgien Stellung bezogen wie Ihr es durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=risse-atomreaktoren !

> http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=tihange+und+doel !

> http://www.ak-gewerkschafter.de/category/atompolitik/ !

Wie heute in den Medien zu lesen steht, verdient der Bund weiter kräftig an Tihange und Doel und dies trotz des erklärten Ziels der Bundesregierung, sich nicht mehr an den Anlagen beteiligen zu wollen, die die Atomkraft fördern. Der Bund verdient nachweisbar allerdings kräfig weiter an den belgischen Atommeilern! Dies wird aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine FDP-Anfrage deutlich. Wie dieser zu entnehmen ist, belief sich die Bundesbeteiligung an französischen Engie-Aktien für Versorgungsrücklagen im Sommer 2018 auf 18,9 Millionen Euro.

Die Anteile am Versorgungsfond stiegen auf 8,5 Millionen Euro. Der Bund hält jetzt über die beiden Fonds Engie-Anteile im Wert von 27,4 Millionen Euro gegenüber April 2018, wo es 21,5 Millionen Euro waren!

So ist das eben im KAPITALISMUS, liebe Kolleginnen und Kollegen! Da wird Politik zur Schaumschlägerei und damit zur absoluten Makulatur! Die Politiker/Innen in unserer „BANNENREPUBLIK DEUTSCHLAND“ (http://www.ak-gewerkschafter.de/?s=bananenrepublik+deutschland) sind Garanten für das KAPITAL und für den Profit auf Kosten der Umwelt, der Natur und letztendlich auf Kosten der Menschen!

Schon der erste Bundeskanzler der Bananenrepublik Deutschald, Konrad Adenauer, sagte:

Bildergebnis für fotos vom adenauer spruch was interessiert mich mein geschwätz von gestern

Wer jetzt noch an das Gelabere über Abschaltungswillen in Bezug auf die belgischen RISSE-ATOMREAKTOREN unserer Politiker/Innen glaubt, dem/der ist nicht mehr zu helfen. Da können wir uns auf unsere Köpfe stellen und mit den Füßen klatschen, für den Profit bleiben diese „RUSSISCHEN-ROULETTE-APPARATE“ am sicheren „TODESNETZ“.  Erst die Entmachtung des KAPITALS und der daran sich anschließende Aufbau einer Gesellschaft, die auf Humanismus fussen wird, kann hier eine positive Wende einleiten.

Wir bleiben am Thema dran und werden weiter berichten.

Für den K Manni Engelhardt -Koordinator-

Share
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.